Isoionie

  • Medizinischer Fachausdruck für die Aufrechterhaltung der normalen Ionenzusammensetzung (innerhalb und außerhalb der Zellen) des Blutplasmas durch die allgemeine Nierentätigkeit.

    Medizinischer Fachausdruck für die Aufrechterhaltung der normalen Ionenzusammensetzung (innerhalb und außerhalb der Zellen) des Blutplasmas durch die allgemeine Nierentätigkeit. Somit kann die Funktionsfähigkeit der Organe und Gewebe entscheidend beeinflusst werden.

Teilen