Komplexaugen

  • Bezeichnung für einen Augentyp bei Wirbellosen, bestehend aus vielen Einzelaugen (Medianaugen), welche zur Bild- und Bewegungswahrnehmung dienen.

    Bezeichnung für einen Augentyp bei Wirbellosen, bestehend aus vielen Einzelaugen (Medianaugen), welche zur Bild- und Bewegungswahrnehmung dienen. Es ist somit ein neuronales System zur visuellen Wahrnehmung der Umwelt. Komplexaugen sind paarig angelegt und bestehen aus bis zu mehreren tausend Einzelaugen. Dabei nimmt jedes Einzelauge nur einen einzigen Bildpunkt der Umwelt wahr. Die von den sämtlichen Einzelaugen wahrgenommenen Bildpunkte werden dann im Gehirn zu einem Mosaikbild zusammengesetzt.

Teilen