Mepivacain

  • Mepivacain ist ein Lokalanästhetikum mit raschem Wirkungseintritt und reversibler Blockade vegetativer, sensorischer und motorischer Nervenfasern sowie der Erregungsleitung des Herzens.

    siehe auch: Norepinephrin

    Mepivacain ist ein Lokalanästhetikum mit raschem Wirkungseintritt und reversibler Blockade vegetativer, sensorischer und motorischer Nervenfasern sowie der Erregungsleitung des Herzens. Es wirkt durch Verringerung der Natrium-Leitfähigkeit der Nervenmembran. Chemisch hergestellt orientiert es sich an der Wirkungsweise vieler Skorpiongifte.



    siehe auch: Norepinephrin

Teilen