Acetylcholin

  • Acetylcholin ist ein Transmitter der die Erregungsübertragung zwischen Nerv und Muskel vermittelt.

    An der neuromuskulären Endplatte vermittelt Acetylcholin die Erregungsübertragung zwischen Nerv und Muskel. Weiterhin stellt es den Transmitter dar, der die Übertragung von der ersten auf die zweite der beiden hintereinandergeschalteten Nervenzellen im vegetativen Nervensystem, also sowohl im Sympathikus als auch im Parasympathikus , vermittelt. Im parasympathischen Teil des vegetativen Nervensystems ist es zudem der Transmitter der zweiten Nervenzelle am Endorgan. Daneben stellt Acetylcholin einen wichtigen Transmitter im zentralen Nervensystem dar. Viele kognitive Prozesse sind an Acetylcholin als Botenstoff gebunden. So besteht beispielsweise bei der Krankheit Alzheimer durch Absterben vor allem Acetylcholin produzierender Nervenzellen ein Mangel an Acetylcholin .

Teilen