Norepinephrin

  • Synonym für Noradrenalin. Seine Wirkungen stellen sich wie folgt dar:


    Synonym für Noradrenalin. Seine Wirkungen stellen sich wie folgt dar:






    • Reflexbradykardie,
    • Blutdruckanstieg (Bluthochdruck),
    • Minderperfusion lebenswichtiger Organe
    • Herzrythmusstörungen,
    • Ischämien,
    • Schock.




    Seine Wirkung in der Medizin stellt sich wie folgt dar: Norepinephrin (=Noradrenalin) bedingt eine Vasokonstriktion und sorgt so einerseits für eine längere Wirkdauer von Mepivacain und andererseits für verminderte Blutung im Operationsgebiet.



    • Methionin: Methionin gehört zu den essentiellen (lebensnotwendigen) proteinogene, schwefelhaltige Alpha-Aminosäure und kann vom menschlichen Organismus nicht selbst hergestellt werden. Demnach ist eine ausreichende Zufuhr mit der Nahrung (Garnelen, Lachs, Hühnerbrust, Brokkoli, Rosenkohl, Spinat, Meerrettich, Knoblauch, Sojabohnen, Äpfeln und Haselnüssen) von erheblicher Bedeutung. Es liegt überwiegend als inneres Salz vor. Es ist Bestandteil des Hämoglobins und vieler Körpergewebe. Es unterstützt die schnelle Wundheilung und ist an der Synthese vieler wichtiger Substanzen im Körper beteiligt, z.B. Melatonin (Hormon der Zirbeldrüse). Methionin schützt Leber und Bauchspeicheldrüse und trägt auch zur Leberentgiftung bei. Methionin ist eine Aminosäure, welche aus Skorpiontoxinen extrahiert werden konnte.
    • Mepivacain: Mepivacain ist ein Lokalanästhetikum mit raschem Wirkungseintritt und reversibler Blockade vegetativer, sensorischer und motorischer Nervenfasern sowie der Erregungsleitung des Herzens. Es wirkt durch Verringerung der Natrium-Leitfähigkeit der Nervenmembran. Chemisch hergestellt orientiert es sich an der Wirkungsweise vieler Skorpiongifte.
    • Lysin: Die proteinogene Alpha-Aminosäure Lysin hat anti-depressive Wirkung und vermindert die Stressanfälligkeit bzw. Stressfolgen. Es ist für die Zellteilung und das Wachstum besonders wichtig. Lysin fördert das Knochenwachstum und regt die Zellteilung an. Es ist am Aufbau von Kollagen beteiligt und unterstützt den Fettstoffwechsel. Es wehrt Viren ab und baut das proteinspaltende Enzym der Bauchspeicheldrüse auf. Lysin unterstützt die Wundheilung, Gewebereparatur, reguliert hohen Blutdruck und hohe Bluttfettwerte. Darüber hinaus dient es zum Schutz der Gefäßwände gegen Verkalkungen bei und vermindert Alterserscheinungen im Eiweißgerüst des Körpers. Lysin ist eine Aminosäure, welche aus Skorpiontoxinen extrahiert werden konnte.
    • Lipide: Wasserunlösliche Fette, die durch den Darm zur Leber und dem Fettgewebe transportiert werden. Als Lipide bezeichnet man eine Gruppe strukturell sehr unterschiedlicher, lipophiler Moleküle. Sie kommen in jeder Zelle vor. Hauptsächliche Funktionen der Lipide sind:


    • Energie- und Kohlenstoffspeicher
    • Zell- und Organellenbegrenzung
    • Zell-Zell-Erkennung





Teilen