Hottentotta jayakari (Pocock, 1895)

  • Familie: Buthidae (C.L. Koch, 1837)
    Gattung: Hottentotta (Birula, 1908)
    Art: (Hottentotta) jayakari (Pocock, 1895)
    Trivialname: ---
    Unterarten: ---

    Größe: Angaben reichen von 65mm bis 90mm (zählt zu den mittelgroßen Skorpionen)
    Herkunft: Asien (Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Jemen, Saudi-Arabien, Iran)

    Äußere Merkmale: Hottentotta jayakari ist eine große und optisch auffällige Hottentotta – Art. Sie weist eine schwarze Grundfärbung am Prosoma auf. Das Mesosoma ist dunkelbraun bis schwarz gefärbt, weist jedoch stellenweise hellere Areale auf. Das letzte Mesosomasegment sowie die Metasomasegmente I und II sind gelbbraun gehalten. Die Metasomasegmente III bis V sind schwarz gefärbt, das Telson schimmert rötlich –schwarz. Die Pedipalpen sowie die Patella sind einheitlich schwarz gefärbt, die Chela schimmert apikal rötlich. Er gehört zu den mittelgroßen Skorpionen und verfügt über dünne Pedipalpen sowie ein mittelstark ausgeprägtes Metasoma (im Vergleich zu den Pedipalpen).


    Verhalten: Hottentotta jayakari sucht sofort nach dem Einsetzen in das Terrarium nach einem festen Gegenstand und versteckt sich dort bis zur Dämmerung. In der Dämmerung streift er durch sein Terrarium und sucht sich den bestgeeignetsten Platz für seine Wohnmulde aus, welche auch sofort angelegt wird. Futterpausen werden saisonal, natürlich auch abhängig von den Haltungsbedingungen, eingelegt. Bei der Erbeutung wird meist der Giftstachel eingesetzt.


    Kompletter Haltungsbericht: Hottentotta jayakari (Pocock, 1895)


    1514-hottentotta-jayakari-male-instar5-03-jpg

Teilen