Buthacus arenicola (Simon, 1885) [tox]

  • Letale Dosis

    Buthacus arenicola verfügt über ein Gift mit einem LD50 – Wert von 1,00mg/kg – 3,50mg/kg.

    Über die medizinische Bedeutsamkeit des Giftes von Buthacus arenicola streiten sich die Experten. Aufgrund der Streuung des Neurotoxin – Cocktails wird ein negativer Einfluss auf das ZNS des Menschen behauptet und angenommen, aber bislang noch nicht nachgewiesen. Das Gift verursacht mittlere Schmerzen und wirkt sich auf das Herz – Kreislaufsystem in Form einer Hypertonie (Bluthochdruck) aus. Cholinerge Symptome (Produktion von Acetylcholin und damit Auswirkung auf kognitive Prozesse) werden angenommen, da Stichopfer Anzeichen von Verwirrtheit sowie Gedächtnislücken aufwiesen. Diese Erscheinungen können aber auch durch einen gewöhnlichen Schock verursacht werden. Buthacus arenicola verfügt über ein Gift aus welchem das insektenspezifische Toxin mit der Bezeichnung BaKIT isoliert wurde. Zusätzlich wurden insgesamt 5 Säugertoxine extrahiert. Die genaue Entschlüsselung dieser ist jedoch noch nicht abgeschlossen.





    Buthacus arenicola verfügt über ein Gift mit einem LD50 – Wert von 1,00mg/kg – 3,50mg/kg.




    Diskussionstopic: Buthacus arenicola (Simon, 1885) [tox]

Teilen