• Formen der Entwicklungsverzögerung bei Tieren und Pflanzen.

    Als Dormanz werden alle Formen der Entwicklungsverzögerung bei Tieren und Pflanzen bezeichnet. Diesesind teilweise durch Außenfaktoren bedingt, sie können jedoch auch genetisch und hormonell gesteuert sein. Dormanzphasen gewährleisten vor allem ein Überleben der Tiere bei ungünstigen Umweltbedingungen. Zu den Hauptmerkmalen der Dormanz gehören ein stark reduzierter Stoffwechsel und erhöhte Resistenz. Sie kann in allen Entwicklungsphasen auftreten und auch innerhalb der selben Art abhängig von äußeren Bedingungen unterschiedlich lang sein, wie dies z. B. bei abweichendem Häutungsverlauf und dem damit in Wechselwirkung stehenden „Wachsens“ zu beobachten ist.

Teilen