Hadrurus Arizonensis: Gruppenhaltung wie realistisch?

  • Hi,


    seit einer Woche hat mein Hadrurus Maximus Gesellschaft bekommen, nämlich 2 Hadrurus Minimus :D. Die beiden kleinen halte ich jetzt gemeinsam in einem 60x30x30 Würfel welcher durch Drahtgaze in der Mitte getrennt ist. Haltungsbedingungen sind optimal: Sand, viele Versteckmöglichkeiten, Temperatur tagsüber 33 Grad, nachts 23. Also es sollte ihnen gut gehen. Nachts sind sie ziemlich aktiv, tagsüber noch etwas schreckhaft, wenn ich zum Terra komme.


    Die Drahtgaze bleibt sicher mal bis sie adult sind drin, mich würde jetzt interessieren ob schon jemand Hadrurus Arizonensis in Gruppen gehalten hat und obs gut gegangen ist, wenn die Eingewöhnungsphase lange genug war? Weiters würde mich interessieren ob es eh nicht zu stressig ist für die Tiere wenn sie gemeinsam in einem Terra leben, welches nur durch Drahtgaze getrennt ist? Weil wahrnehmen werden sie den Anderen ja auf alle Fälle. Alle Erfahrungsberichte und Tipps sind mehr als willkommen!


    lg


    Andy