Raubmilben

  • Hallo Leute,
    es ist sicher schon das zehnte Mal,daß hier jemand über Milben schreibt, ich hoffe aber,daß ihr mir trotzdem helfen könnt.
    Seit einiger Zeit haben unsere P. imperator und auch ein P. transvaalicus (!!) die besagten Parasiten. Natürlich halten wir sie trocken und versuchen mit alkoholgetränkten Wattestäbchen die Biester abzureiben. Keine Chance,die sind einfach nicht wegzubekommen.
    Hat jemand Erfahrung mit Raubmilben? Die sollen ja die Blutsauger auffressen. Welche Art kommt in Frage,nicht das die Skorpis auch angenagt werden.


    In Hoffnung auf zahlreiche Antworten


    Daniel

  • Hallo Daniel,


    Grundsätzlich empfehle ich dir nicht, Raubmilben einzusetzen. Die Milben werden sich im Substrat befunden haben. Sie müssen in genug grosser Zahl in den Behälter gekommen sein, sodass sie sich überhaupt vermehren können. Bei P.imperator kann ich mir das noch vorstellen aber bei P.transvaalicus? Dort sollten ja hohe Temperaturen und eine dementsprechende Luftfeuchtigkeit herrschen, welche Milben überhaupt nicht vertragen.


    Wenn du Milben hast, würde ich mal schauen, ob sich im Terrarium welche tummeln. Wenn du sie im Substrat hast, würde ich das Terrarium neu einrichten, die Tiere für zwei Tage in einen Quarantäne-Behälter setzen und dort die Milben mit den herkömmlichen Mitteln bekämpfen. Alkohol Wattestäbchen und Pinzette. Dann die umherlaufenden Tiere immer wieder entfernen bis nur noch einzelne übrig sind. Diese sollten sich dann nicht mehr vermehren. Tiere wieder einsetzen und gut ist.


    Gruss Basti