Scheinkokon

  • Hi Leute!
    Meine Grammostola grossa hat vor 3 Wochen einen Kokon gebaut, ohne vorher jemals einen Bock gesehen zu haben. Das Ding ist also garantiert unbefruchtet.


    Bis jetzt wurden solche "blinden" Kokons bei mir von den Spinnen immer nach spätestens 1 Woche irgendwo abgelegt und nicht mehr beachtet. Was würdet ihr machen? Ihr den Kokon lassen bis sie von selbst dahinter kommt? Oder ihr den Kokon wegnehmen damit sich ihr Verhalten wieder normalisiert?
    Ich tendiere dazu abzuwarten.

  • Sehr interessant und deshalb mal ne ganz dumme Frage, weil ich überhaupt keine Ahnung habe: könnte es sein, dass die Spinne ein so großes Terrarium bei dir hat und sich deswegen erst mal einen Kokon baut, um für mögliche Partner auf sich aufmerksam zu machen?


    Es wäre ja fast empfehlenswert, mal ein Böckchen auszuleihen. Die Art ist doch ziemlich häufig. Der Vater bekommt die Hälfte der Jungen. Deinen Nachwuchs kannst du ja größtenteils verfüttern, wenn sich die Aufzucht nicht lohnt.


    Ich würde es auch ignorieren. Schadet doch nicht, solange nichts schimmelt.

    [COLOR="Black"]Hinweis: In Erinnerung an den Verfasser dieses Beitrages - mrbuthidae, verstorben am 13.06.2010.
    Er wird immer ein Teil unserer Forengemeinschaft bleiben. Ruhe in Frieden Danny.[/COLOR]

  • Nein, das Becken ist bestimmt nicht soo groß... 30x30. Und das wäre dann der erste Fall, von dem ich höre, wo eine Spinne zum anlocken eines Männchens einen Kokon baut. Eine Spinne mit Kokon ist immer ziemlich angriffslustig und würde ein Männchen sofort vertreiben.
    Das Phänomen an sich kenne ich, nur warum sie das Ding nicht aufgibt versteh ich nicht. Normalerweise hätte sie den Kokon irgendwann weggelegt oder aufgefressen, das können G. rosea gut, ist mir schon 2x passiert.
    Aber schaun wir mal, fett genug um das noch ein paar Wochen durch zu halten ist sie auf jeden Fall.

  • Gerade Grammostola bauen sehr oft Scheinkokons.


    Lass den Kokon bei ihr. Ich lasse die auch immer da bis sie die selber wegpacken. Das längste war bei mir 3 Wochen. Aber komischerweise packen auch Spinnen mit einen befruchteten Kokon ihn kurz vor dem Schlupf der Kleinen beiseite. Für mich sehr praktisch, da ich die Kleinen dann nicht aus dem Terra fischen muss und ich mit den Müttern nicht anlegen muss, da sie in der zeit doch immer sehr reizbar sind.

  • Dieses Thema enthält 24 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.