• Wie zieht man am besten Euscorpius auf? Es sollen E. carpathicus sein, von Moe2010, der sie glaube ich von cauliflower hat.
    In der Schraubenbox habe ich sie schon, fest angedrückte Blumenerde und ein kleines Stück Blumenuntersetzer als Versteck. Sie futtern super, nur mache ich mir Gedanken um das richtige Klima. Temperatur ist 25°C, davon verspreche ich mir das sie schneller wachsen. Wie siehts mit der Feuchtigkeit aus? Wenn ich in jedes Abteil der Schraubenbox einige Tropfen Wasser pro Woche gebe, ist nach 2 Tagen das gesamte Abteil leicht feucht. Ist das ok? Genügt das um die Wasserversorgung zu decken? Oder ist noch ein Stück Watte, Schwamm, oder ähnliches notwendig? Die Luftfeuchte beträgt so bestimmt schon 70-80%? Oder ist das zuviel? :sad:

  • Hi, die Temperatur ist meiner Meinung nach o.K. Du könntest auch noch etwas weiter nach oben gehen. Von ca. 28 Grad für 8-10 Stunden mit guter Nachtabsenkung habe ich auch schon gelesen.


    Die Luftfeuchtigkeit ist mit 70-80% recht hoch. Für Euscorpius peilt man meistens so um die 50-60% an. Einen zusätzlichen Schwamm oder dergleichen würde ich auch nicht mehr nehmen, sondern es bei den Wassertropfen belassen. Vielleicht auch periodisch mal etwas trockener und dann wieder etwas mehr feuchter halten.

  • Hi,


    Kann mich Cheelo nur anschliessen. Eher zu feucht, wobei es bei den Jungtieren gar nicht mal schlecht ist, wenn sie etwas feuchter haben. Bei älteren Tieren kannst du sogar eine kleine Winterruhe einberufen. Soll sich auf die Fortpflanzung gut auswirken. Darf ruhig mal 5-15°C kalt werden. In den Keller oder so.


    Gruss Basti


    Ps: Meine Euscorpius von Kroatien hatten im Sommer Temperaturen von 30-35°C im Schatten....

  • 25°C ist auch nur der Mittelwert, wenn im Raum wärmer wird haben die auch schon mal 27,28 Grad. Das die das gut vertragen ist mir schon klar. Die LF kann ich aber in den kleinen Abteilen nur schätzen. Ich lasse es mal trockener und schaue dann mal.
    Ich denke aber auch das es ihnen gut geht, sie fressen wie bescheuert. Ich füttere Kellerasseln aus eigener Zucht, sie nehmen Beutetiere in eigener Körpergrösse oder sogar darüber.

  • Hi,


    mal nebenbei, die Diskussionen wie verschiedene Arten gehalten werden kommen ja öfters vor. Kann man da nicht grad den Skorpion, um den es sich dreht nicht auch grad in die Skorpiondatenbank aufnehmen?


    Ich meine, wenn schon einer eigene Erfahrungen mit einer Art gemacht hat, wäre es dann nicht von Vorteil, diese auch gleich aufzunehmen. Dann hat man alles aus erster Hand. Und ich muss nicht im Forum rumsuchen, wenn ich irgendwelche Infos zu den Skorpionen zu bekommen.

    Gruß
    Stefan


    Mein Tierbestand seht ihr unter Bestandslisten.

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.