Falltürspinne (WF, Kokon!!)

  • Hallo, ich wollte heute 2 (nicht bestimmte) Falltürspinnen Versandfertig machen, und da bemerkte ich das eine tot war (eingesponnen! [von alleine?]).
    Die andere war ganz normal in ihrer Röhre. Ich holte sie also raus, und als ich dann die Röhre (ohne Spinne) in der Hand hielt, bemerkte ich einen Papierähnlichen Beutel der sich später als Kokon herausstellte (den ich aufgemacht habe).
    Die Spinnen sind schon aus ihren Eiern geschlüpft (allerdings noch im Kokon). Ich habe den Kokon in einen Behälter mit feuchter Erde (ca. 10cm befüllt) gestellt.
    Was sollte ich noch beachten? Ich habe ja den Kokon von der Mutter getrennt. Den Kokon habe ich ihr bis jetzt nicht zurückgegeben, da ich vermute dass sie ihn aus Stressgründen frisst.
    Kommen Falltürspinnen ohne Mutter aus?


    Danke schonmal für Tipps!



    PS: Die Spinne ist ein WF!

  • Hi,


    Hm.. Ich habe nicht viel Ahnung von Falltürspinnen aber ich würde den Kokon nicht auf die Erde legen sondern lieber mit der gängigen Zeitigunsmethode in ein Zellstofftuch legen.


    Man nehme ein Behälter, fülle ihn unten mit Erde (ca.2cm) giesse Wasser rein bis es richtig feucht ist, spanne ein Zellstofftuch (Bounty oder sowas) darüber, dass es eine kleinen "Hängematte" gibt und lege die Larven da rein. (Lüftungslöcher nicht vergessen!)


    So kannst du immer die toten Tiere rausnehmen und sie haben feucht aber nicht nass. Dunkel solltest du sie auch bis zum 1.Nymphenstadium halten.


    Gruss Basti

  • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.