Haltungsverbot Androctonus Australis

  • Hallo ich hab mal wieder eine frage , ich wollte mir ja eigentlich von Ash die beiden Androctonus a. holen . hab es auch endlich geschafft nen plan zu machen wie ich das terra ausbruchsicher bekomme mit öffnen von oben und so .
    und jetzt ist gestern mein buch über den Androctonus a. gekommen und da steht schön drin das in niedersachen ( wo ich natürlich lebe ) ein haltungsverbot für diese art gilt . Aber man eine ausnahmegenehmigung bekommen kann .


    ich habe vorher überall im netz gesucht und habe nichts über haltungsverbot in niedersachen gefunden .


    gibt es hier vielleicht leute aus niedersachen oder anderen bundesländern wo es auch ein haltungsverbot gibt die aber eine ausnahmegenehmigung bekommen haben .


    mich würde nämlich interessieren wie man diese bekommen kann und an welche auflagen sie geknüpft ist ..


    ich habe schon eine mail an die stelle geschickt die dafür zuständig ist aber die antwort kommt bestimmt erst nächste woche , und darin steht dann bestimmt was wie : wenden sie sich bitte an die und ie person .


    da hab ich mir mal gedacht das ich hier mal frage , weil ihr ja meist immer bescheid wisst .


    mfg MaSsee

  • ich habe den landkreis angeschrieben und nachgefragt. mir wurde schriftlich mitgeteilt, das es keine auflagen für meine tiere gibt und ich die halten darf. bei artgeschützten wie pandinus muss man diese anmelden.
    hatte angegeben, welche tiere ich halte.

    Sie: "Hör mal, die Grillen."
    Er: "Also ich riech nichts!"
    Wer läuft, der klaut und wer tanzt, hat kein Geld zum saufen!

  • Ist bei mir ähnlich. Komme zwar aus Sachsen Anhalt, aber da gibt es ja angeblich auch ein Haltungsverbot.
    Bei uns ist es so, dass dieses Haltungsverbot nicht bekannt ist, man kann sie also halten. Bei uns müssen ja nicht mal Pandinus, Brachypelma und Co. angemeldet werden.


    Also einfach mal bei deiner Naturschutzbehörde anrufen und nachfragen.
    Für gewöhnlich werden aber auch Ausnahmegenehmigungen schnell erteilt.

  • ich habe jetzt meine antwort mail bekommen in der steht folgendes :

    Zitat

    Sehr geehrter Herr Menke,

    in Niedersachsen gilt die Verordnung über das Halten gefährlicher Tiere (Gefahrtier-Verordnung - GefTVO) vom 5.Juli 2000, zuletzt geändert am 14. Februar 2003. Darin heißt es in § 1 Abs. 1 pauschal: "Es ist verboten, nicht gewerblich .... giftige Skorpione zu halten". In Abs. 2 heißt es: "Der Landkreis oder die kreisfreie Stadt kann Ausnahmen von den Verboten des Abs. 1 genehmigen ...". Bitte wenden Sie sich daher an das Veterinäramt Ihres Landkreises bzw. Ihrer kreisfreien Stadt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Kaufmann


    naja ich das gemacht was in der mail steht und beim Veterinäramt angerufen .


    aber da ist man angeblich nicht dafür zuständig und wollte mich zur naturschutzbehörde verweisen , aber auf meine antwort das ich von dort auf das veterinär amt verwiesen worden bin ließ den lieben mann dann doch noch mal nach schauen . und jetzt sollte ich bei der rechtsstelle des veterinäramts anrufen . der herr sollte dafür zuständig sein .


    naja gemacht getan : aber der liebe herr ist nicht an seinem arbeitsplatz .


    werd es gleich nochmal versuchen vielleicht kommt er ja nochmal wieder .


    aber ich werde auch noch mal bei der stadt anfragen vielleicht können die mir ja helfen .

  • Dieses Thema enthält 17 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.