Androctonus australis - Paarweise?

  • Hallo Leute,
    dieses Thema wurde meines Wissens schon mal behandelt, trotzdem, ich würde mein Pärchen gerne zusammen in einem entweder 50x30 oder 60x30 Terri halten. In den diversen Büchern kann man lesen, ich zitiere:
    1. aus Skorpione von Dieter Mahsberg, Rüdiger Lippe und Stephan Kallas vom Natur und Tier - Verlag
    Die Tiere lassen sich paarweise in 20 cm hohen Becken mit einer Grundfläche von 30x30 cm halten.
    Ausreichende Fütterung kann Kanibalismus vorbeugen. etc.
    2. aus Ihr Hobby Skorpione von Ann Webb & Herbert Schiejok vom Bede Verlag
    Pärchen sind bedingt zusammen in einem Terrarium zu halten. etc.
    So was soll man davon halten, geht jetzt eine paarweise Haltung ja oder nein? Was ist euere Meinung zu diesem Thema, soll ich es probieren oder lieber lassen, das Risiko nach kurzer Zeit nur noch einen aber dafür kugelrunden Skorpi zu haben ist doch relativ groß. Wenn sich sogar "Experten" nicht schlüssig sind.
    Gruß Achim
    Ps. Danke vorab für Eure Tips und Meinungen. :???:

    Wer müßig geht und fließend spricht, für den ist geregelte Arbeit nicht!

  • Hallo Achim,


    ich habe schon mehrfach schlechte Erfahrungen mit Paarhaltung machen müssen. Daher ist meine persönliche Meinung, dass die Gefahr zu groß ist.
    Das Problem ist einfach, das es bei manchen Jahrelang gut geht und bei anderen in den ersten Tagen zu Problemen führt. Wenn sich einer der beiden Häutet kann es schnell dazu führen das nur einer übrig bleibt.


    Ich finde es sinniger die Tiere nur zur Paarung zusammen zu setzen und dann dabei bleiben und sie zu beobachten.


    Aber auch das ist nur meine Meinung, eine definitive Aussage zu diesem Thema wird es wahrscheinlich auch nicht geben, sondern nur Erfahrungsberichte einiger Halter.


    Grüße
    Robert

  • Hi Leute
    Bin gerade noch mal fündig geworden, und zwar in "Terrarientiere von A bis Z von Oliver Drewes / GU Verlag", der schreibt dort: Männchen oder Weibchen einzeln halten. So nun hab ich 3 verschiedene Meinungen von "Experten", und da die sich schon nicht einig sind, werde ich Eure Ratschläge beherzigen und die Tierchen weiterhin einzeln halten.
    Aber da wir schon mal beim Thema sind, habe neulich beim OBI gesehen das die 4-5 Hadrurus arizonensis zusammen in einem 30er Exoterra Würfel halten, habe darauf den Verkäufer angesprochen, ob das gutgeht und die sich nicht gegenseitig killen, er meinte die sitzen jetzt schon 6 Wochen so zusammen und es ist nichts geschehen. Da ich nach Ostern auch wieder einen bekomme (meiner ist leider kürzlich verstorben), und mir evtl. im Mai auf der Fürther Reptilica noch einen zweiten zulegen möchte, wenn angeboten, würde mich Eure Meinung zu einer Paarhaltung von H.a. auch interessieren, da ich in den Büchern auch nur lese Einzelhaltung empfohlen. Hat da schon jemand Erfahrungen gesammelt? Sonst lass ich es lieber mit dem zweiten.
    Gruß Achim

    Wer müßig geht und fließend spricht, für den ist geregelte Arbeit nicht!

  • Also das verwundert mich schon sehr. Erstmal ist die Grundfläche mal pervers klein, selbst für ein Tier. Sprih ihn mal darauf an. Zweitens kenne ich nur wenige Halter, bei denen eine Paarhaltung überhaupt geklappt hat, daher versuchen die meisten es auch gar nicht erst.


    Auch hier wirst du keine definitive Antwort bekommen können, aber mein persönlicher Rat dazu lautet: Einzelhaltung.


    Gruß Marcel

  • Dieses Thema enthält 16 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.