Leiurus mit Sandmütze

  • Hallo an Alle!!
    habe eine Frage zu meinen 1.0 Leiurus quinquestriatus. Habe ihn jetzt ca. ein 3/4 Jahr und er war immer ein sehr aktiver Zeitgenosse, hat alle 2-3 wochen mal was gefressen und sich bis auf kleinere Höhlenbuddeleien von 1-2 Wochen dauer auch immer abends sehen lassen. Jetzt war der Kollege für locker 4-5 Wochen nicht gesehen und gefressen hat er auch nicht. Bis ich dann gestern morgen ein ziemlich eingesandeten Skorp zu gesicht bekam. Selber noch nicht ganz wach wollte ich schnell ein Foto machen, da war der Sauhund aber schon wieder in seine Katakomben abgetaucht. Heute Morgen konnte ich ihn einfangen und hab mal ein Bild gemacht. (ist auch in der Gallerie zu sehen)


    :sad: Hat sowas jemand schonmal gesehen? Habe den eindruck er sieht gar nichts mehr vor lauter Sand auf den Augen und sehr aktiv ist er auch nicht gerade. Fressen will er nicht aber etwas getrunken hat er. Ist evtl mein Sand-Lehm gemisch falsch??? :sad:


    über jegliche Vorschläge, Tips & Ideen bin ich sehr froh


    MFG Felix

  • Also sehr trocken kann das Gemisch ja nicht sein, wenn der Sand nicht leicht zu lösen ist oder gar von alleine abfällt. Welches Mischverhältniss hast du denn genommen?
    Sehen kann er bestimmt noch...mach dir darüber mal keine Sorgen und fressen wird er früher oder später auch wieder... :wink:

  • das Bild oben ist von der Quarantänebox und ja das ist Sand ohne Lehmanteil in der hoffnung das der nicht so klebt. Hatte zuvor 2Jahre lang ein Weibchen in dem Becken was zwar nie so viel gegraben hat wie er jetzt aber auch nicht so mit sand besetzt war.


    Hier das Bild von seinem eigentlichen Terra, das hat einen recht hohen Lehmanteil kann aber nicht mehr genau sagen wie hoch, da das schon zu lange her ist das ich das Terra eingerichtet habe

  • Servus.


    also wenn du das Mischungsverhältnis nicht mehr genau weißt,würd ich vorschlagen das ganze Substrat noch mal rauszuschmeißen,gleichmäßig anzufeuchten(meist merkt man hier schon an der Klebrigkeit des Gemisches ob zu viel Lehm drin ist) und etwas mehr rieselfähigen Sand (kein Vogelsand und keinen der für industrielle Weiterverarbeitung bestimmt ist) unterheben.Ich selbst verwende ein Mischungsverhältnis von drei Teilen Sand zu einem Teil Lehm,doch danach kannst du ja nicht mehr gehen,also würd ich an deiner Stelle
    auf je drei kilo deines Gemisches ein halbes Kilo Sand zugeben(vor dem Anfeuchten wiegen bzw abmessen).


    lg


    Chriss

  • habe das Terra neu gemacht und mit komplett neuem Sand befüllt. Lasse das ganze jetzt noch ein paar Wochen austrocknen, das ihm das nicht zu feucht ist und dann wollen wir mal sehen. Der Leiurus sieht immer noch genauso versandet aus wie bisher ist aber schon etwas aktiver geworden. Fressen wollte er zwar schon hat sich aber noch etwas dämlich angestellt, der Mehlwurm war ihm zu stark und die Schokoschabe zu schnell. Am nächsten morgen hatte er die Schabe dann doch erwischt aber nur ein wenig angefressen. :-) Ist wohl noch ein wenig schwach auf der Brust der Kollege aber ich denke der erholt sich noch.


    MFG Felix

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.