Centruroides margaritatus (Gervais, 1841) [tox]

  • Centruroides margaritatus:
    Diese Art verfügt über ein Margatoxin, welches zu der Toxinart Neurotoxin zählt. Seine Wirkungsweise ist relativ einfach. Es blockiert innerhalb des Nervensystems den Kalium-Kanaltyp, welcher an der Aktivierung von Lymphozyten beteiligt ist. Die Giftwirkung induziert einen Stopp der Aktivierung und Produktion von sogenannten IL-2. Ein Einsatz ist als Immunsuppressivum (Medikamente, welche die Funktionen des Immunsystems vermindern) bei Organtransplantationen möglich.


    Centruroides margaritatus verfügt über ein Gift mit einem LD50 – Wert von 59,90mg/kg. Trotz der Höhe des LD50 – Wertes ist aufgrund der Giftbestandteile und deren Wirkung große Vorsicht geboten.

  • Pandemonium

    Hat den Titel des Themas von „Centruroides margaritatus (Gervais, 1841)“ zu „Centruroides margaritatus (Gervais, 1841) [tox]“ geändert.