Centruroides sculpturatus (Ewing, 1928) [tox]

  • Centruroides sculpturatus:
    Diese Art verfügt über einen Giftcocktail aus einem Alpha – Toxin und einem Betatoxin mit 66 Aminosäuren.
    Die Alpha – Toxine wirken aufgrund ihrer kleinen Beschaffenheit sehr schnell. Die Teilchen des schleichenden, komplizierter gebauten Beta – Toxins blockieren die Natrium – Kanäle. Aufgrund der Komplexität des Giftes liegt für Centruroides sculpturatus kein verlässlicher LD50 – Wert vor.

  • Pandemonium

    Hat den Titel des Themas von „Centruroides sculpturatus (Ewing, 1928)“ zu „Centruroides sculpturatus (Ewing, 1928) [tox]“ geändert.