Steckbrief Uroplectes pilosus (Thorell, 1876)

  • Uroplectes pilosus (Thorell, 1876)



    Familie: Buthidae (C.L. Koch, 1837)



    Gattung: Uroplectes (Peters,1861)


    Art: (Uroplectes) pilosus (Thorell, 1876)



    Trivialname: ---


    Unterarten: ---


    Größe:


    3-5cm




    Herkunft:


    Südafrika, Namibia




    Äußere Merkmale:


    Uroplectes pilosus ist eine eher kleine und optisch unauffälige Uroplectes - Art. Exemplare weisen eine gelbliche bis sandfarbene Grundfärbung auf. Die Pedipalden haben eine leicht gräuliche bis leicht schwarze Färbung.




    Haltung:


    Eine Haltung bei einer Temperatur von 28-32°C, lokal auch 35°, und eine LF von 30% hat sich bei mir bewährt. Die Aufzucht und spätere Haltung bei diesen bedingungen gestaltete sich problemlos und ich konnte auch diese Art erfolgreich zur Nachzucht bringen. Das Terrarium sollte eine Grundfläche von 15x15cm aufweisen.


    Uroplectes pilosus ist zwar keine grabende Art aber dennoch sollte grabfähiger Sand als Bodengrund benutzt werden um das Anlegen eine Wohnmulde unter Steinen oder Rinde zu gewährleisten.




    Geschlechtsunterschiede und Paarung und Aufzucht:


    Da es sich bei Uroplectes pilosus genau wie U. planimanus um eine relativ unerforschte Art handelt gibt es auch hier wenige Erkenntnisse zur Auseinanderhaltung der Geschlechter.


    Der Manus ist beim Männchen etwas schmaler und die Metasomasegmente sind ein wenig länger ausgeprägt als beim Weibchen.


    Bei ausgewachsenen Tieren kann man auch anhand der Körpergröße das Geschlecht erkennen. Männchen sind vom Körperbau viel graziler als Weibchen und bleiben kleiner. Ein weiteres Merkmal woran man das Geschlecht erkennen kann ist das Weibliche Tiere genau wie Parabuthus spec. eine sogenannte PML haben.

    Verpaarung 1.1 Uroplectes pilosus


    Aufgrund des Sozialverhaltens und der Möglichkeit einer Paar- sowie Gruppenhaltung ist eine Zucht dieser Art relativ einfach. Die Nachzuchten sollte man zur Vorbeugung von Kannibalismus bis zum Adultstadiums einzeln Aufziehen. Haltungsbedingungen sollten wie bei Adulten Tieren sein und die Temp. von 32° sollte nicht zu oft überschritten werden. Eine zu warme und eine zu kalte Haltung verlängert den Abstand zwischen den Häutungen extrem. Trotzdem ist eine Nachtabsenkung auf Zimmertemperatur zu Empfehlen da es im natürlichen Habbitat Nachts auch recht kühl ist.



    Muttertier mit Wurf



    Subadultes Weibchen



    Adulthäutung 1.0






    Verhalten:


    Nach einsetzen ins Terrarium sucht Uroplectes pilosus sofort einen festen Gegenstand (Steine, Rinde) auf und versteckt sich da bis zum einsetzen der Dämmerung. In der Dämmerung durchstreift er solange das Terrarium bis er eine geeignete Stelle zum Anlegen der Wohnmulde.
    Uroplectes pilosus ist ein schneller Zeitgenosse und zeigt bei Störung ein Fluchtverhalten auf. Die Tiere die ich hielt zeigten nur selten Drohverhalten. Da es sich dennoch um Gifttiere handeln ist beim Umgang mit ihnen große Vorsicht geboten.


    Futter:


    Als Futter werden Grillen, Schaben, Heimchen und Mehlwürmer bis Körpergröße angenommen. Beim erlegen der Beute kommt der Giftstachel zum Einsatz.


    Giftigkeit:


    Über die Giftigkeit liegen mir keine Erkenntnisse vor.