Terarien Anfänger

  • Hallo an alle!


    Also ich hab da ein kleines Problem mit der Luftfeuchtigkeit in meinem Terarium.
    Bevor ich mir mehrere Pandinus imperator zulege lass ich erst mal mein Terarium Probe laufe, die Temepratur bekomm ich wunder bar hin da lieg ich bei 25 bis 28 Grad. doch mit der Luftfeuchtigkeit hab so meine Probleme. Bei sinkt die Luft feuchtigkeit Tags über bis auf 35-40% und abends sobald die beleuchtung aus ist steigt sie wieder bis auf 80-85%. Meine Einrichtung ist: Bodengrund gemisch aus Sand und JBL Tera Erde ungedüngt, eine Schiefer Stein Platte als versteck, eine Kork rinde als versteck, jede menge Moos, und wasserspeichernde Planzen, wie sie in den Tropen auch vor kommen... wenn ich die Planzen, das Moos und den Bodengrund befeuchte steigt beimir die Luftfeuchtigkeit sofort wieder auf 70-75% aber nach zwei bis drei stunden ist sie auch schon wieder am sinken. Da ich Schicht arbeiter bin kann ich ja nicht die ganze zeit zuhause sein und auf die Luftfeuchtugkeit aufpassen...


    Was kann ich dagegen denn noch machen, hab schon das Forum komplett durchforstet und jeden tip wargenommen...
    Bilder sind in meiner Galerie zu sehen...


    Gruß
    Achim

  • Hallo Achim,


    willkommen im Forum!


    Also Deine Bilder habe ich mal in die Kategorie "Tropen-Terrarien" verschoben, denn unter "Androctonus" sind sie falsch. Bitte beachte das in Zukunft.


    Zu der Luftfeuchtigkeit:
    Deine Werte sind schon in Ordnung, denn zum einen geht es um einen Tagesmittelwert, da auch in den Tropen die Luftfeuchtigkeit etwas schwankt (nicht so stark wie im Terrarium, aber auch etwas) und zudem die meisten Hygrometer meist sehr ungenau sind.
    Sprich Deine Einrichtung sieht soweit schon sehr gut aus. Es ist vollkommen normal das die Luftfeuchtigkeit tagsüber geringer ist als nachts.


    Was mich allerdings etwas stört ist Dein Bodengrund, der sieht m. E. nach zu sandig aus, da solltest Du mehr Humus oder Blumenerde nehmen und nur wenig bis keinen Sand.


    Grüße
    Robert

  • Hallo,


    kann mich Robert nur anschließen. Das mit den Werten hört sich soweit ganz gut an. Brauchst dir keine Sorgen machen, tags und nachts die gleichen Werte zu erzielen ist unmöglich. Es gilt hier der Tagesdurchschnitt.


    Die Einrichtung eines Terrariums ist immer Geschmacksache. Der Bodengrund hingegen nicht. Ich finde den auch etwas zu "sandig". Gerade bei Pandinus spec. sollte man hier extrem aufpassen. Die Fächertracheen, ventral am Opisthosoma positioniert, neigen durch feinen Sand zu verkleben. Du solltest m.E. nur Erde verwenden (ungedüngte Blumenerde, Kokoshumus-Riegel, usw...).


    MfG
    M.

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.