Euscorpius tergestinus

  • Haltungsbericht von: Euscorpius tergestinus



    Größe: ca. 3 cm




    Giftigkeit: mindergiftig.




    Verhalten: eine einfache Art zum halten... zum Teil sehr Zeigefreudig.




    Aussehen: Der Körper ist oft schokoladenbraun und die Laufbeine heller, die Pedipalpen
    sind relativ groß. Der Geschlechtsunterschied adulter Tiere läßt sich
    durch die Größe der Giftblase einfach erkennen. Weibchen haben eine
    kleinere Giftblase als Männchen. Eine genaue Artbestimmung ist bei der
    Gattung Euscorpius nur über die Stellung der Trichobothrienhaare auf den
    Pedipalpen möglich, da sich diese Gattung in ihren Arten sehr ähnelt.




    Temperatur: Die Tiere können bei Zimmertemperatur ca. 25 °C oder
    höher bis zu 30 °C von Frühjahr bis Herbst gehalten werden. Zu den
    Wintermonaten hin ist eine langsame Temperaturabsenkung auf schließlich
    ca. 15 °C zu empfehlen oder auch gern geringer!


    Luftfeuchtigkeit: ca. 60 %




    Vorkommen: Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Albanien, Slowenien, Frankreich, Griechenland, Italien, evt. Grossbritanien




    Terrariengröße: Für ein Einzeltier reicht ein Terri von 15 cm x 15 cm x 10 cm.




    Futter: Kleine Heimchen, Heuschrecken, Grillen, Asseln und alles, was sie überwältigen können.




    Einrichtung: Da die Tiere nicht graben, ist keine hohe
    Substrathöhe erforderlich. Es kann Gartenerde verwendet werden ! Steine,
    Äste und Rindenstücke bieten natürliche Versteckmöglichkeiten.




    Hier Bilder vom natürlichen Habitat