• Androctonus australis "hector morph"
    Winterruhe: ja für adulte Exemplare
    Zeitraum: Anfang November bis Ende Januar
    Fütterung: selten, einmal im Monat ein Heimchen anbieten
    Wassergabe: ja, alle 2 Wochen leicht übersprühen
    Temperatur: 8°C bis 15°C
    Vorteile: nachgewiesene erhöhte Paarungsbereitschaft, angeblich längere Lebenserwartung (wird noch verifiziert, da 2 Damen mit und 2 Damen ohne Winterruhe gehalten werden)


    Androctonus bicolor
    Winterruhe: ja für adulte Exemplare
    Zeitraum: November bis Ende Januar
    Fütterung: selten, einmal im Monat ein Heimchen anbieten
    Wassergabe: alle 2 -3 Wochen leicht übersprühen[/size][/color]
    Temperatur: 10°C bis 18°C
    Vorteile: Erhöhte Paarungsbereitschaft


    Androctonus crassicauda
    Winterruhe:ja für adulte Exemplare
    Zeitraum: Dezember bis Februar
    Fütterung: selten, einmal im Monat ein Heimchen anbieten
    Wassergabe: alle 2-3 Wochen leicht übersprühen
    Temperatur: 14°C bis 20°C
    Vorteile: Erhöhte Paarungsbereitschaft



    Hottentotta trilineatus
    Winterruhe: für adulte Exemplare
    Zeitraum: November bis Januar
    Fütterung: selten, einmal im Monat ein Heimchen anbieten
    Wassergabe: alle 2 -3 Wochen leicht übersprühen
    Temperatur: 18°C bis 20°C


    Leiurus quinquestriatus
    Winterruhe: für adulte Exemplare
    Zeitraum: November bis Januar
    Fütterung: selten, einmal im Monat ein Heimchen anbieten
    Wassergabe:alle 3 Wochen leicht übersprühen
    Temperatur: 17°C bis 22°C


    Mesobuthus martensii
    Winterruhe: für adulte Exemplare
    Zeitraum: November bis Januar
    Fütterung: selten, einmal im Monat ein Heimchen anbieten
    Temperatur: 13°C bis 18°C


    Scorpio maurus
    Winterruhe: Für adulte Exemplare
    Zeitraum: Dezember bis Ende Januar
    Fütterung: selten, einmal im Monat ein Heimchen anbieten
    Wassergabe: ja, alle 2-3 Wochen leicht übersprühen
    Temperatur: 13°C bis 18°C
    Vorteile: --


    Hadrurus arizonensis
    Winterruhe: Für adulte Exemplare
    Zeitraum: November bis Januar
    Fütterung: selten, einmal im Monat ein Heimchen anbieten
    Wassergabe: Trockenhaltung
    Temperatur: 12°C bis 16°C
    Vorteile: Soll die Lebenserwartung steigern und sich postiv auf die Paarungsbereitschaft auswirken.