Insektenfressende Schlangen

  • hallo,


    vor ein paar Tagen hab ich mit meiner Mutter diskutiert ob ich eine Schlange in mein 1,00 x 0,30 x 0,40 terra tun kann. Sie hat gesagt dass ich dann keine Mäuse zu verfüttern brauche weil sie die mag. Ich hab dan gesagt dass es Insektenfressende Schlangen gibt aber sie ist noch nicht überzeugt. Ich hab da auch an eine Strumpfbandnatter gedacht weil die ja Fisch fressen... oder an eineDunkle Braunschlange (Storeria dekayi). Welche Insektenfresser kennt den ihr die für einen Anfänger geeignet sind?


    lg skorpi160

  • hallo,vor ein paar Tagen hab ich mit meiner Mutter diskutiert ob ich eine Schlange in mein 1,00 x 0,30 x 0,40 terra tun kann.


    Ich sehe das ähnlich wie mein Vorposter, die Tiefe von 30cm ist schon sehr wenig für eine Schlange, da scheiden viele Arten aus.


    Sie hat gesagt dass ich dann keine Mäuse zu verfüttern brauche weil sie die mag.


    Und wie sieht es mit Frostfutter aus? Wäre das für sie in Ordnung?


    Ich hab dan gesagt dass es Insektenfressende Schlangen gibt aber sie ist noch nicht überzeugt. Ich hab da auch an eine Strumpfbandnatter gedacht weil die ja Fisch fressen... oder an eineDunkle Braunschlange (Storeria dekayi). Welche Insektenfresser kennt den ihr die für einen Anfänger geeignet sind?


    Da wirst Du keine passende Art finden. Es gibt schon Schlangen, die man in diesem Terrarium halten könnte, die sind aber kaum zu beschaffen und erst Recht nicht für Anfänger geeignet. Gerade durch die Einschränkung auf Insektenfresser.


    Auch Thamnophis sind wegen der geringen Tiefe des Terrariums ungeeignet. Insbesondere sollte man diese nicht auf Dauer nur mit Fischen ernähren, das kann leicht zu Mangelerscheinungen führen. Ich ernähre meine Thamnophis marcianus marcianus ausschließlich mit Mäusen.


    Wenn Du einen reinen Fischfresser halten willst, dann kann ich Dir Ringelnattern empfehlen. Mittlerweile gibt es auch einige engagierte Privatzüchter, so dass man an Nachzuchten kommt. Ringelnattern sind sehr aktiv, die wirst Du oft sehen. Aber auch da solltest Du 120x60x60 für zwei Tiere rechnen, eben weil diese sehr aktiv sind.


    Wenn Du wirklich Schlangen halten willst, solltest Du dir ein größeres Terrarium kaufen, damit steigt auch die Auswahl an Arten. in 100x60x40 könntest Du nahezu alle Strumpfbandnattern der Gattung Thamnophis halten. Aber mit diesem Terrarium kommst Du bei Schlangen nicht weiter.

  • Hi
    Für Anfägergeeignete Insektenfressende Schlangen kenne ich nicht.
    Mit mehr Erfahrung könnte man sich an die schönen Grasnattern (Opheodrys) wenden...ich habe aber keinerlei persönliche Erfahrung mit den Tieren (überhaupt eigendlich nur Kornattern :)).
    Mit dem Frostfutter musst du versuchen, ich habe gute 4 Jahr um meine kleine Kornatter gekämpft, jetzt wo die Mäuse in der Tiefkühltruhe sind, ist es gar kein Thema mehr, was mich etwas annervt, da vorher (gerade die Schwestern) ein riesen Theater darum gemacht habe...
    Versuche es mit Vorschlägen wie Frostfutter und eigenen Bereich für die Mäuse in der Tiefkühhltruhe. Liste Argumente auf.
    Mit dem Terrarium als Endgröße wirst du aber hart aufkommen müssen.


    Ich kenne sehr wenige Schlangen die dort in das Terrarium reinpassen..
    Evtl. eine sehr kleine Lamporopeltis wobei alles noch seehr fragwürdig ist bei 30cm Tiefe. Da würde ich für fast alle Schlangen 50cm als unterste Grenze sehen....vielleicht noch 40cm.
    Auch die Höhe wird bei Lampen und Co sehr schwierig zu machen sein.
    Ich würde wie Florian und AnserAnser erstmal nach einer Schlange suchen und schonmal ein größerers Terrarium einplanen.
    MfG Nils

    ~Es ist nicht deine Schuld das die Welt ist wie sie ist, es wäre nur deine Schuld wenn sie so bleibt~


    Angebot und Suche siehe Kleinanzeigen

  • Dieses Thema enthält 7 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.