Bedenken zur Blumenerde

  • Ich schließe mich an. Ideal wäre Erde aus dem Wald. Von nem abgelegenem Eckchen, vl. an nem umgestürzten Baum oder so.
    Und ruhig alles rein ins Terra was kreucht und fleucht.
    Größere Insekten dienen da auch mal als Futtervorrat, kleinere halten das Terra sauber. Lediglich ne Ameisenkönigin solltest vermeiden. Ansonsten darf ruhig alles drin bleiben.


    Falls es bei Dir keine saubere Möglichkeit gibt, geht aber auch Blumenerde. Ich mische immer normale Blumenerde mit Teicherde. Die Teicherde ist gut tonhaltig und hält so sehr gut die Feuchtigkeit.
    Ob gedüngt oder nicht ist da mMn wirklich egal. Die Tiere essen ja die Erde nicht. Und das was durch Feuchtigkeit eventuell "ausgewaschen" werden könne (ich wage zu bezweifeln dass das tatsächlich passiert) schadet den Tieren nicht.


    Kleiner Tipp wenn es das erste humide Terra werden soll: nicht zu feucht. Oft wird es übertrieben und aus feucht wird schnell nass. Und das ist auf Dauer nicht gut.
    Lieber weniger gießen und oder sprühen, dafür ne Wasserschale anbieten die immer gefüllt ist. Wenn dann das richtige Gefühl mal da ist, kann die Schale meiner Meinung nach wieder raus.


    Gruß


    Thorsten

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.