Wüstenterrarium Einrichtung für Hadrurus arizonensis

  • Guten Morgen liebes Forum,


    mein Terrarium für einen Hadrurus arizonensis ist nun endlich fertig geworden. Ich möchte das Einrichten hier ein wenig dokumentieren. Vorher möchte ich mich allerdings erstmal bei euch bedanken, da ihr mir bereits vor der Anschaffung des Terrariums viele Tipps gegeben habt und es jetzt bestimmt nicht so toll geworden wäre. Ein besonderes Dankeschön möchte ich an an Thorsten (TechnicalP.) und an Thomas (klixxcore) aussprechen. Vielen dank euch allen:grinz4:


    So nun möchte ich anfangen:
    Das Terrarium (60x30x30 OSB) stand bereits. Die beiden Spots (GU4) werden mit einem Trafo betrieben, welchen ich an der Decke festgeschraubt habe. Ich kann von 20W-40W mit den Lampen variieren und dadurch eine optimale Temperatur schaffen.
    Lehmpulver hatte ich mir schon vor einer Woche geordert.
    Gestern habe ich mir im Baumarkt auch endlich den Sand gekauft, welchen ich im Verhältnis 5:1 mit dem Lehm gemischt habe.



    Dadurch wurde der Sand schön grabfähig und formstabil.
    Den Sand habe ich dann in das Terrarium gegeben. Damit war der Bodengrund auch schon fertig.


    Gestern habe ich mir auch noch zwei wunderschöne Steine und zwei Kakteen gekauft.
    Diese habe ich dann auch noch an ihre Position gebracht.
    Dann noch ein paar weitere kleinere Stein dazu und um die Kakteen noch ein paar Kieselsteine gelegt. Ich habe auch noch ein kleines Plastikskelett gefunden, das wie ich finde, ausgezeichnet in diese Wüstenambiente passt.
    Aber seht selbst:





    Und dann noch die Spots mit dem Stromkabel verbunden und alles eingeschaltet:



    Ich bin sehr zufrieden mit dem Endergebnis:grinz:
    Jetzt dauert es natürlich noch eine gante Weile bis der Sand komplett durchgetrocknet ist und am Ende schließlich der Skorpion einziehen kann. Aber es soll ja alles stimmen :)


    Jetzt seid ihr an der Reihe:
    Was haltet ihr davon?
    Gibt es irgendwelche Verbesserungsvorschläge eurerseits?


    Ich freue mich auf eure Meinungen:friede:

  • Schaut wirklich gut aus.
    Ich glaube aber beim zusammenbau hast was verkehrt gemacht. Auf einer Seite gehören die Lüftungen nach unten, auf der Anderen nach oben :)
    Ich würd mir da aber jetzt aber erst mal keine Sorgen machen bei nem Wüstenterra. Und falls es doch noch nötig ist was zu ändern würd ich seitlich an den Scheiben mit nem kleinen Gitter Lüftungsmöglichkeiten schaffen.


    Zur Einrichtung, in der Mitte würd ich vl. noch Wurzeln und Steine aufhäufen. Mir gefällts zwar auch so, aber en bissel geordnetes Chaos kommt ja auch immer gut.
    Und mir persönlich gefallen die blanken Holzwände nicht, da hätte ich Rück- und Seitenwände rein gemacht. Und wenn es nur Sand gewesen wäre.


    Ach ja, die Lüftungsgitter hätte ich anders rum rein gemacht, also von Innen. So besteht immer ne kleine Gefahr das se rausgedrückt werden "könnten". Wenn die natürlich gut festgeklebt sind passt es auch so.


    Gruß


    Thorsten

  • Tut mir leid das ich den Thread missbrauche aber dann brauche ich kein neuen aufmachen.


    Ich will mir auch irgendwann mal ein Hadrurus zulegen und nun mal meine Frage.


    Das Mischverhältnis ist ja 5:1 Also bei Sand/Lehmgemisch.


    Wieviel Sand brauche ich denn bei einem 60x45X30? Reicht da 25KG und wieviel Lehmpulver brauche ich dann 1KG?


    Zum trocknen würde ich es dann bei uns in den Heizkeller legen oder ich frage nen bekannten der ist Maurer der würde es evtl. mit nem Strahler
    trocknen lassen.


    Danke schonmal für eure Antworten :)

  • @Schakal


    Beim Mischverhältnis musst du etwas experimentieren. Manche schwören auf 8:1, andere wiederum fahren mit 12:1 ziemlich gut. (Spielkastensand:Lehm)


    Ich persönlich bevorzuge die etwas teurere Variante und nutze LuckyReptile Desert Bedding (fertiger grabfähiger Sand) und mische zusätzlich noch etwas von LuckyReptile Herb Pottery (Tongemisch) darunter. (1:10)
    Mit dieser Mischung lassen sich perfekte Höhlen graben, die auch definitiv nicht einsturzgefährdet sind)


    Zum durchtrocknen brauchste keinen Heizkeller (Wenn alles fertig ist, wird der Transport sowieso der Horror :D ) Da reichen die normalen verbauten Spotlights und dauert dann halt 1-2 Wochen.
    WICHTIG: Terra-Tür offen lassen, damit die Luftfeuchtigkeit entweichen kann!

  • Dieses Thema enthält 110 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.