Rückwand Problem

  • Guten Abend liebe Community,


    ich habe wieder mal ein Problem mit einem meiner Terrarien. Das Terrarium ist 30x30x40 groß und einziehen sollen Rhoplaurus junceus.
    Ich hatte eine Korkrückwand drin. Im unteren Teil haben sich, trotz Silikonabdichtung, einige Wassertropfen hinter der Korkwand gebildet.
    Dies liegt wahrscheinlich daran, dass dieser Teil in der Erde war, die ja auch feucht ist und immer mal gegossen wird. Daher habe ich die Korkwand wieder rausgerissen und wollte sie so zuschneiden, dass kein Teil mehr in der Erde steckt. Allerdings habe ich wieder Bedenken, nicht dass es nochmal anfängt, bzw. irgendwann dann schimmelt. Ich habe keine Lust, wenn der Skorpion eingezogen ist, wieder alles auszuräumen und rauszureißen. Es ist nunmal ein Feuchtterrarium mit eine rLF von 50-80%. Beim Sprühen kommt ja auch ein wenig Wasser an die Rückwand. Daher wollte ich gerne eure Meinung dazu hören. Es muss 100% sicher sein, dass sich keine Nässe mehr hinter der Wand bildet!
    Falls nicht: Welche Alternativen gibt es? Ich würde den R. junceus gerne eine Rückwand zum Klettern anbieten.

  • Kork schimmelt nicht ;)
    Ich habe hier in allen Terras mit Korkrückwand den Kork in der feuchten Erde. Zusätzlich ist Kork nie so glatt das es nicht vom Terra absteht.
    Und die Korkwände bei uns sind auch nicht rundum dicht mit dem Glas abgeschlossen.
    Kein Schimmel trotz Feuchtigkeit hinter der Wand ;)


    Gruß


    Thorsten

  • Moin,


    dann war noch irgend ein anderes Material in der Rückwand, und zu dem wars dann viel zu nass.
    Kennst Du Schildkrötenaquarien? Da wird sehr oft reiner Kork, also nicht gepresst, als Schwimminsel rein getan. Da schimmelt auch nichts.


    Wir haben gepresste Rückwände aus Naturkork von Amazon, Börsen oder diversen anderen Onlineshops (sehen alle gleich aus, vermutlich alles das Gleiche) und die stehen wie erwähnt immer in der feuchten Erde und da schimmelt nichts. Auch nicht wenn sich nach ner gewissen Zeit noch mehr Wellen im Kork bilden.


    Gruß


    Thorsten