Terrarium neu machen?

  • Hallo,


    ich habe seit etwas über einem Jahr meine Hadrurus arizonensis Dame.
    Heute sind mir beim Füttern und Wasser geben folgende Dinge aufgefallen:


    1. Die letzte Fütterung ist schon ein paar Wochen her, da ich immer hinten an der Rückwand die Flügel einer männlichen Schabe sehen konnte und dachte sie wäre noch nicht gefressen worden. Heute habe ich dann mal den Sand hinten ein wenig weggemacht und gesehen, dass dort zwei tote Schaben und viele Schabenbeine und andere Futterreste lagen. Ich schätze, die Schaben sind wohl leider verdurstet, da der Skorpion anscheinend eine Futterpause eingelegt hat und ich nicht jede Woche Wasser gebe (was ja, wie ich erfahren habe, auch nicht nötig ist).
    Wundert mich halt nur, dass es gleich zwei waren...


    2.Einer meiner Kakteen ist vertrocknet. Die anderen sind noch ganz in Ordnung. Ich habe sie auch erst letztens ein wenig gegossen.
    Die leere Stelle gerne wieder füllen und habe mich daher gefragt, ob es sinnvoll ist wieder einen Kaktus dort hinzusetzen oder irgendetwas anderes. Habt ihr einen Tipp?


    3. Und damit komme ich auch schon zu meiner eigentlichen Frage: Der Skorpion hat das Terrarium in der ganzen Zeit natürlich schon ordentlich "umgestaltet" :D , sprich unzählige Tunnel und Gänge gebuddelt.
    Ist es irgendwann notwendig das Terrarium komplett neu zu machen, also alten Sand raus und nochmal neuen rein? Wenn ja, wann?

  • Hi.


    Also die Futterreste solltest du so gut wie es geht entfernen. Genau so wie den alten Kaktus.
    Die können nämlich anfangen zu schimmeln usw.



    Wenn du das Terraium neu bepflanzen willst wäre es eh von Vorteil alles neu zu machen.


    Ich würde mir eine große Braplast Dose oder Faunarium her richten in der das Tier erstmal rein kommt bis das neue Terrarium komplett bezugsfähig ist.



    Als Pflanzen würde ich dir Sukuletten usw empfehlen.
    Aber über Pflanzen haben wir im Bereich Wüstenterrarium schon sehr gute Beiträge zur Pflege usw.


    Zum einpflanzen habe ich Erde und dan solche Organischen Blumentöpfe benutz (die sind wie aus Pappe und lösen sich auf, weiß aber nicht wie die direckt heißen.) Und diese einfach im Sand verbuddelt.



    Den Skorpion aber raus zu bekommen gestaltet sich etwas schwierig....


    Ab besten du findest raus wo er sich versteckt und gräbst ihn vorsichtig mit langen Löffeln und Pinseln aus.
    Und sobald du ihn greifen kannst, sollte er nicht schon von selbst rausgekommen sein setzt du ihn dann ins Übergangsbecken.



    Wann es nötig ist den Sand zu wechseln kann ich dir nicht direckt sagen.... ich achte meistens penibel darauf das keine Futterreste im Terrarium liegen da die anfangen zu stinken wenn sie schimmeln.
    Vorallem unter den Verstecken usw.



    Ich hoffe das hilft dir weiter :)


    Mfg
    Benny

  • Hallo,


    erstmal Danke für die hilfreiche Antwort Mittelfichte86c :)


    Ich habe noch einmal darüber nachgedacht und denke, es ist das Beste, wenn ich wirklich nur einen neuen Kaktus reinsetze ( wie du gesagt hast in einen solchen "Papptopf"), statt alles neu zu machen. Sie scheint trotz der vielen Gänge immer wieder etwas neues zu buddeln und bis es irgendwann wirklich nötig ist, den Sand zu tauschen, warte ich noch ab und erspare dem Tier den unnötigen Stress, der sich beim Umsetzten ergibt.

  • Hi,


    das Tier wird irgendwann aufhören zu graben. Sofern es mit seinem Werk "zufrieden" ist.
    Es ist nicht nötig das Terra neu zu gestallten.


    Auch hab ich in ariden Terres kein Schimmel an Futterresten.
    Weder bei den Skorpionen, noch bei den Echsen damals.
    Dafür ist es zu trocken ;)


    Entfernen schadet natürlich nie, ist aber auch nicht sofort nötig.
    Und das Terra wegen Futterresten neu zu machen ist auch unnötig. Irgendwann räumt das Tier die Reste aus seiner Höhle, dann kann man sie einfach einsammeln.


    Gruss


    Thorsten

  • Guten Abend Thorsten,


    Schimmel habe und hatte ich auch noch nicht in den Wüstenterras.
    Wie du sagst: einfach zu trocken.
    An der Stelle, an der ich die toten Schaben gefunden habe, lagen auch sehr viele Schabenreste. Schätze dort hat der Skorpion sie immer hingetragen.


    Gut zu wissen, dass eine Neugestaltung nicht nötig ist :)

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.