Ein weiterer Anfänger sucht Skorpion

  • Hallo Community,


    habe neulich festgestellt, dass ich noch ein Glasterrarium (100x50x50) übrig habe. Nach reiflicher Überlegung bin ich auf die Idee gekommen, darin Skorpione zu halten. Da ich allerdings absolut keine Ahnung von Skorpionen habe, sondern bisher nur mit Schlangen etwas Erfahrung sammeln konnte, brauche ich wohl etwas Hilfe. Und nach stundenlangem Durchforsten des Internets raucht mir langsam der Kopf. ;)


    Also, was für "Bedingungen" sollte mein Wunschskorpion erfüllen?
    Dadurch, dass das Terra ja recht groß ist, würden sich mMn Skorpione anbieten, die sich in der Gruppe vertragen. Sollte es noch Arten geben, für die ein so großes Terra einzeln geeignet wäre, dann bin ich auch dafür offen.
    Desweiteren würde ich gerne Fortpflanzung möglichst vermeiden. Einfach aus dem Grunde, damit ich nicht irgendwann zu viel Tiere habe. Dementsprechend sollte die Gruppe auch gleichgeschlechtlich funktionieren.
    Die Größe ist mir grundsätzlich nicht allzu wichtig, ich würde allerdings eher zu großen Exemplaren tendieren.
    Bei der Färbung sieht es ähnlich aus. Ich bin nicht sehr wählerisch, würde allerdings schwarz am schönsten finden.
    Als Anfänger würde ich natürlich eine Art vorziehen, die mich durch ihr Gift nicht umbringen kann ;)


    Das alles hat mich bisher zu dem Kaiserskorpion geführt, jedoch habe ich ganz oft gelesen, dass man die Tiere nur ziemlich selten zu Gesicht bekommt. Was ich dann doch arg schade fänd.


    Ich weiß, bei der Beschreibung könnte man mir auch zu Kaninchen raten, aber vllt gibt es ja auch ein Skorpion, der meine Erwartungen erfüllt :1f601:


    Lieben Gruß,
    Nudelsuppe

  • Hallo,


    erst mal toll das du dich für Skorpione interessierst.


    Für so ein grosses Becken und für den Einstieg sind Heterometrus sehr gut geeignet.


    Lese dir doch mal die Haltung Berichte durch! Dann kannst dich auf eine Art festlegen und gerne fragen wenn was offen ist.


    Kaiserskorpion ( Pandinus Imperator) sind seit dem Einfuhrstop seltener vertreten, da viele Züchter ihren Nachwuchs im Moment noch behalten oder dann sehr teuer zu kaufen.


    Skorpione sind lauer Jäger und warten meist bis ihre Beute vor dem Loch vorbei läuft. Auch kommen sie eher bei Nacht raus. Klar gibt es einige Arten die man auch ab und zu Tags sieht, aber das eher selten.
    Solltest du dich für Skorpione entscheiden, dann musst du dich damit abfinden die Tiere seltener zu sehen wie andere Tiere.


    Suche dir mal die Arten raus wo dir gefallen, dann kann man über Gruppenhaltung, usw. weiter schreiben.


    LG Denni

  • Vielen Dank.
    Beim ersten Überfliegen ist mir der Heterometrus Scaber ins Auge gefallen. Scheint ganz gut zu mir zu passen. :) Morgen schaue ich mal intensiver.


    Mir ist schon klar, dass es Lauerjäger sind und das ich sie nicht oft zu Gesicht bekomme. Dennoch gehe ich mal davon aus, dass es Arten gibt, die mal ganz gerne einen Nachtspaziergang machen oder zum frische Luft schnappen aus der Höhle kommen. ;) Ich möchte ja nur die Möglichkeit das Tier hin und wieder zu sehen möglichst hoch halten.


    Desweiteren habe ich bei meinem Terra nochmnal gemessen:
    Die Kante vorne, also an den Schiebetüren, ist auf einer Höhe von 8cm. Dementsprechend kann ich zumindest im Eingang nicht höher bauen. Sollte ich das Problem irgendwie verscuhen zu umgehen, reicht das mit einem Anstieg nach hinten aus oder kann ich das Terra für mein Vorhaben dann vergessen? Möchte ja, dass es meinen zukünftigen Mitbewohnern möglichst gut geht.

  • Hallo,


    ich selbst hab Heterometrus petersii und ich sehe meinen eher selten. Auch nachts hockt er nur in seinem Loch. Ab und zu kommt er mal raus. Aber dann. Für Wochen garnicht. Wie das bei H. scaber ist, das weiss ich nicht.


    Vielleicht kann dir jemand mehr Auskunft geben der sich mit H. Scaber besser auskennt. Auch was die Gruppenhaltung angeht. Vielleicht @Mittelfichte86c


    Da sind meine Parabuthus schlechteri schon viel aktiver. Die sehe ich fast jeden Abend draußen.


    Warum drehst du das Terrarium nicht auf den Kopf. So das die Türen oben sind.
    Dann kannst du den Bodengrund höher machen. Musst halt nur wegen dem Lüftungsgitter aufpassen. Wenn das mittig sitzt, dann hast genug Platz.
    Beleuchten kannst auch von außen.



    LG Denni

  • Oh, das Ding einfach zu drehen war eine so offensichtliche Idee, dass ich darauf nicht gekommen bin, danke. :1f632:
    Dann wäre da nur noch das Problem, wie ich die Spots befestige. Aber das Problem bekomme ich schon gelöst.


    Von der Parabuthus würde ich als Anfänger dann doch eher die Finger lassen, auch wenn man die öfter sehen würde.


    Wenn man eine Gruppe hat, sollte das doch eigentlich auch die Wahrscheinlichkeit erhöhen, ein Tier zu Gesicht zu bekommen, oder?


    Wie sieht das mit Kletterfähigkeiten bei Skorpionen aus? Bei 10-20cm glatter Glaswand dürften die nicht nach oben ausbüchsen können, denke ich. Oder an die Heizspots kommen.



    (Sollte ich jetzt für ein paar Tage nicht antworten, dann habe ich es mit dem Forum nicht aufgegeben, sondern nur keine Zeit. Spätestens Montag werde ich auf eventuelle Antworten dann wieder eingehen.)

  • Dieses Thema enthält 9 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.