Skorpion bei mir zu Hause entdeckt. Welche Art???

  • Hallo zusammen,

    ich benötige bitte einmal Eure Hilfe und habe mich darum hier im Forum angemeldet. Mein Name ist Thomas, ich bin ein 65´er ;) und komme aus Hamm.


    Zur Frage:

    Gestern nachmittag habe ich bei uns zu Hause im Schlafzimmer etwas kleines über den Boden laufen sehen. Ich konnte es nicht glauben aber es war m.Ea. ein Skorpion. In meinem Schreck habe ich das Tier leider erschlagen anstatt es in einem Behältnis zu fangen und in fachkundige Hände zu geben. Jedes Lebewesen hat sein Daseinsberechtigung, im Nachhinein kann ich mich darüber ziemlich ärgern.

    Trotzdem habe ich noch ein Foto gemacht, wobei die Lichtbedingungen nicht optimal sind. Die Körperfarbe ist eine helles braun, die Scheren sind deutlich dunkler und sind von der Farbe her entweder tiefbraun oder gehen in ein schwarz. Die Länge ist ca. 30mm. Wenn ich die Bilder im Net richtig deute könnte es Tier der Gattung Euscorpius sein, anscheinend scheinen diese ja auch in Österreich oder der Schweiz vorzukommen.

    Allerdings waren wir in den letzten Wochen/Monaten noch nicht in südlichen Ländern unterwegs. Da keiner unserer Nachbarn ein Terrarium besitzt vermuten wir, dass der Kleine mit Pinienmulch den Weg in unseren Garten gefunden hat und dann unser Hund ihn als blinden Passagier mit hoch ins Schlafzimmer gebracht hat.... Unser Tierarzt konnte übrigens auch keine genaue Zuordnung treffen.

    Ich habe mal ein Bild angehangen, vielleicht kann mir jemand dazu mal einen Tip gebem.

    Folgende Frage gibt es für mich: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sofort die Familie mit bei uns Einzug gehalten halt? Und noch wichtiger: wie sieht es mit einer evtl. vorhandenen Gifitigkeit aus?


    Für Eure Antworten bedanke ich mich im Voraus,


    VG

    Thomas


  • Hallo,


    jaaa, es ist ein Euscorpius spec.

    Die Art ist aber leider nicht ermittelbar.

    Dazu müsste man sich die Unterseite ansehen und die Trichobothria zählen. ... Und das ist nicht besonders einfach.


    Das Tier ist übrigens mindergiftig, ähnlich giftig wie Wespen. Stechen tuen die eh selten und wenn man Glück hat durchdringen sie nicht Mal die Haut.


    Ich denke es gibt mehrere Wege, wie das Tier hätte zu dir kommen können.

    Wie von dir erwähnt, über Pinienmulch zu dir nach Hause gekommen sein können. Oder jemanden ist das Tier entwischt...


    MfG

    Steffen

  • Hallo,


    da hast du was verdreht. Können sie sehr wohl.

    Meines Erachtens wäre diese Herangehensweise selbst bei der mindergiftigsten species falsch, "man könne ja nicht gestochen werden". Immerhin könnte ein Stich eine allergische Reaktion auslösen. Deshalb, man sollte nicht in Panik verfallen, aber gesunde Vorsicht beim Umgang mit Skorpionen jeder Giftigkeit setze ich voraus. :)


    Giftigkeit: mindergiftig. Aus eigener Erfahrung ( wurde in die Fingerkuppe gestochen als ich Futterreste mit der bloßen hand neben dem Skorpion entfernen wollte) kann ich nur sagen das der Stich kaum schmerzt. Vergleichsweise schwächer als ein Wespenstich, wobei ich gelesen habe das der Stachel nur durch dünne Haut stechen kann.

    MfG

    Steffen

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.