Bildband- Hadogenes troglodytes

  • Weil sich ja die meisten Leute so extrem schwer mit Hadogenes tun, habe ich hier mal einen kleinen Ratgeber eingefügt!

    So züchte ich seit Jahrzehnten Hadogenes troglodytes mit großem Erfolg:

    Foto 1: NZ

    Foto 2: Kleine flache Natursteine besorgen und je 2 davon mit Kies zum Abstandhalten auf einer Seite (schräger Unterschlupf zum zurückziehen) in

    Foto 3: HD zur Aufzucht auf lehmigen Boden geben und dann die gemeinsam angefütterten Jungtiere einzeln setzen

    Foto 4: und sehr warm stellen (35°C+). Wenn die Dosen sich leicht verformen, aber nicht schmelzen, ist noch alles ok!

    Ab jetzt füttert man die Tiere etwa wöchentlich mit kl. Heimchen oder Grillen (keine Mikros, aber auch nicht zu groß) und sprüht ganz leicht die kühle Rückwand.

    Bis zum Herbst/Winter sollten die Tiere dann bereits i4+ erreicht haben und ab da senke ich die Temperatur langsam auf 20°C herrab. Frisch gehäutete Tiere werden vorher noch bei Wärme angefüttert.

    Die Winterruhe erfolgt komplett trocken bei 18-22°C für 3 Monate. Gut gefütterte Tiere erhalten auch keine Nahrung und auch weniger genährte verweigern meist auch das Futter in dieser Zeit!

    Im nächsten Frühjahr werden die Tiere wieder langsam hochgeheizt und mit etwas Wasser und Futter wieder richtig warm gestellt (35°C+). Ab jetzt kann man ihnen mind. mittlere Heimchen anbieten. Spätestens zur i5 setzt man sie in größere Behälter und gibt ihnen ab jetzt einen Trinknapf, den man aber nur alle 1-3 Wochen füllt. Gesprüht wird nur noch zur Häutung.

    Nach den folgenden Häutungen kann man ihnen als Futter sehr gut adulte Heimchen, Grillen, Großschaben (bevorzugt mit Flügeln) und Zophobaslarven anbieten.

    Normalerweise häuten sich die Tiere ab i6 nur noch 1x jährlich (meist im Hochsommer) und zum Winter und Frühjahr verfährt man dabei immer wieder wie beschrieben.

    Nach 3-4 Jahren sollten die Tiere dann (Männchen manchmal) im i7, sonst im i8 adult sein.

    Foto 5: adultes Männchen

    Foto 6: Spermatophoren von H. troglodytes (oben)

    Foto 7: Weibchen mit frischen Jungtieren i1


    Und das Spiel beginnt von vorn;)

  • Beitrag von Watz ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beitrag von Watz ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Dieses Thema enthält 8 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.