Beiträge von Mittelfichte86c

    Hallo :)


    Wenn du dir selbst nicht sicher bist würde ich die von Hottentotta abraten.
    Meine H. salei sind recht nervös und reagieren sehr schnell damit mir ihrem Stachel um sich zu schlagen.


    Parabuthus villosus black morph sollen zwar auch nervöser sein als die anderen Morphen aber trozdem würde ich den Parabuthus eher empfehlen.
    Ich habe oranje Morph zuhause und die sind sogar ruhiger als meine Heterometrus petersii damals.


    Zu dem Heterometrus kannst du gerne ein paar detaillierte Bilder von Pedipalpen, Kammorganen und Metasoma machen und einen Thread bei der Artenbestimmung machen. Dort kann dir sicherlich jemand helfen.



    Mfg
    Mittelfichte86c

    Hallo.


    Weißt du zufällig die wissenschaftlich Bereichnung von deinem Skorpion?


    Vermutlich meinst du Centruroides vittatus.


    Zu dieser Art kann ich dir leider nicht viel sagen.


    Aber der Sand sollte kein Problem sein.
    Ein Großteil hier benutzt auch nur Sand aus dem Baumarkt und mischt diesen mit Lehmpulver.
    4 Teile Sand zu einen Teil Lehmpulver ist da meistens eine gute und Grabfähige Mischung.


    Mfg
    Mittelfichte86c

    Also ich habe mir das Buch gekauft. Es wird heute da sein.


    Meine Spinnen habe ich jetzt nun von Matthias Köhler. Eine 3er Gruppe, recht jung also noch unbestimmt. Diese werden zusammen in einer 5,8l BraPlastbox gehalten die ich mir vorsorglich organisiert habe.



    Ich kann den netten Herren nur empfehlen und er hat mir wertvolle Tipps mit auf den Weg gegeben :)
    Zum Beispiel das man die Spinnen sozialisiren kann solange sie vom selben Wurf aufgezogen werden. Die Spinnen sollen sogar gegenseitig die Eierbeutel der anderen Spinnen beschützen. (Heißt das bei Spinnen auch Otheke?)


    Bilder kann ich leider keine gescheiten machen da die Linse meiner Handykamere geplatzt ist.


    Mfg
    Benny

    Ja traurig ist es schon, vorallem wenn es die Tiere sind die einen die Tür ins hobby geöffnet haben....



    Aber so ist nun mal der Lauf der Natur... damit muss gerechnet werden.


    Aber wie du es schon sagst, zu lange wird das Terra bestimmt nicht leer stehen ;)

    Die Einladung würde ich gerne enzgegen nehmen :)


    Aber bei einen Besuch bei dir hab ich die Befürchtung wieder mit ein paar Tierchen zurück zu fahren.
    Vielleicht hast du ja was interessanten abzugeben und mal sehen was die Weihnachtkasse her gibt :1f609:


    Mfg
    Benny

    Hallo Leute.


    Habe die SuFu benutzt aber nichts hilfreiches gefunden.


    Habe die Überlegung in meinem Terraschrank eine Wärmeregulierung mit Infrarotstrahler aus Keramik zu bauen da diese kein nerviges flackerndes Licht erzeugt.


    Nun habe ich aber gelesen das es für bestimmte Tiere äusserst gefählich sein kann da diese sich innerlich aufheitzen und förmlich gekocht werden können.


    Nun wollte ich vorher lieber mal fragen ob jemand von euch Erfahrung damit hat und ob Infrarotstrahlung für Skorpione und andere Wirbellose gefährlich sein kann.



    Falls es so ist würde ich gleich noch nach einer geeigneten Alternative fragen.


    Habe mir schon Überlegt Heiztkabel an die Rückwand des Schranks zu befestigen. Aber da schon ein 15W starkes Kabel für meinen Brutschrank kaum reicht obwohl er gut gedämmt ist würde ei Kabel ja nie für den Schrank reichen um eine konstante Temperatur zu erzeugen.



    Im vorraus schon mal danke für eure Antworten :)


    Mfg
    Benny

    Hey Thorsten!


    Danke für deine Antwort.


    Da werd ich mal sehen was ich noch übrig hab an Terrarien :)


    Weil du geschrieben hast Teilen, also ist eine Paarhaltung nicht möglich? Nur aus Interesse gefragt :)



    Ok gut das mit der e wusste ich nicht. Danke für die Info!


    Da fällt mir gleich noch was ein.
    Spinnen häuten sich ja ihr leben lang oder? Woran erkenn ich dann wann sie Adult sind?
    Und woran erkenne ich Männchen und Weibchen?

    Ahoi Leute :)


    Nach langer Zeit der Abwesenheit möchte ich mich gleich mal wieder ins Geschehen stürzen :D


    Und zwar geht die Frage an die Spinner unter uns.


    Ich würde mir gerne eine Tigervogelspinne oder korekt Poecilotheria regalis zulegen.


    Nun zu meinen Fragen da ich mir lieber vorher noch ein paar Meinungen einholen wollte :)


    Habe ein Terra über, 60cm x40cm x40cm (lxbxh) würde das von der Form und von der Größe reichen?



    Habe gelsesen das die Bedingungen bei ca 60-70% rLF und Tagestemp. ca 27°C bis 30°C liegen soll. ( Anhand Klimadiagramm Sri Lanka, arachnophilia.de )
    Stimmt das so? Wie haltet ihr eure Spinnen oder was ist eure Empfehlung?


    Zur Beleuchtung.
    Habe jetzt nichts gefunden bezüglich besondere Beleuchtung. Liege ich mit der Annahme richtig das normale Lichquellen ausreichend sind da diese Tiere, ähnlich wie Skorpione, dämmerungsaktiv sind?
    Muss die Beleuchtung aussen angebracht werden wegen den Spinnenweben?


    Zur Einrichtung.
    Habe noch massig Korkröhren zuhause die auch einen innendurchmesser bis zu 7cm haben. Die sollten sich doch gut als Versteck anbieten oder?
    Würde als Substrat wie üblich zu Waldboden bis zum Steg der Lüftungsgitter greifen und ein paar Pflanzen dazu tun. Passt das dann so?


    Zum Verhalten.
    Jetzt der Punkt der mich etwas nervös macht.
    Habe gelesen das die Spinnen leicht reizbar sind, sich aber tdem lieber zurückziehen anstatt anzugreifen.
    Wie schätzt ihr das Verhalten der Tiere ein?
    Wie ist eine Spinne am besten zu händeln?
    Mit der Zange ja eher weniger, habt ihr da Tipps für mich?



    Und meine letzte Frage: wie viel wird so eine Spinne ca Kosten? Habe verschiedene angaben gefunden. Von ca 30€ bis über 100€ ( da dann wohl eher ein adultes Weibchen? )




    Habt vorweg schon mal vielen Dank für eure Antworten :)



    Mfg

    • Benny

    Solange sie gut zu erreichen sind würde ich die Futterzange nehmen.
    Kannst auch versuchen ein Stück Eierkarton rein zu legen und schauen ob sie sich darunter verstecken.



    Kannst du normalerweise wieder zurück tun.
    Solange die Tierchen vorher keine Parasiten hatten werden sie im Terrarium auch keine bekommen haben :D


    Kenne mich mit der Art nicht aus, also weiß ich nicht ob die Zeitspanne der Futterpause angemessen ist für die Tiere.
    Ich würde es alle 2 Wochen für einen Tag probieren und die Schabe direckt vor das Versteck setzen.


    Mfg
    Benny