Beiträge von Maschellodioma

    Hi zusammen,


    Ich suche nach einer Adresse die mir dabei helfen kann meiner Spinne (Theraphosa apophysis) ein schönes neues Terrarium zu bauen. Am liebsten so komplett wie möglich, so dass ich die Gute nur noch umsetzen muss.


    Ich hab sie seit 15 Jahren und seit dem Umzug ins Haus vor 2 Jahren dümpelt sie im Keller ohne große Aufmerksamkeit vor sich hin. Das will ich nun ändern.


    Kennt jemand so eine Adresse oder hat vielleicht selbst Spaß und Erfahrung mit so einem Komplettbau bzw. Kompletteinrichtung?


    VG Marcel

    Hi Fabian,


    willkommen an Board. Hast du irgendwie bekannte Probleme mit Hyperlinks? Ich kann die von dir im ersten Post aufgezählten Arten jedenfalls gut im Klartext lesen. Von den Bildern werden mir aber nur die ersten zwei angezeigt.


    Du kannst im Bereich Bestandlisten ja noch einmal eine Liste machen. Für die Bilder haben wir hier auch einen eigenen Thread. Wenn du die Angebote also nutzen möchtest, leg los und poste was das Zeug hält :)


    Gruß
    Marcel


    Hi
    Mir ist bei Vogelspinnen auch die lungenenzündung bekannt. Mir wurde dies so erzählt von einem recht erfahrenen mannes.


    Lg kevin


    Hi,


    Thorsten sagt ja, dass es auch Entzündungen bei Wirbellosen gibt, schränkt es jedoch ein, indem er sagt, dass er davon noch nichts gehört habe, also nicht behaupten könne, dass es so etwas mit Sicherheit gibt. Die Buchlungen sind ja auch eigentlich keine richtigen Lungen. Das Gewebe, welches bei den von Säugetieren bekannten Lungenentzündungen entzündet ist, ist auch ein anderes. Insofern müsste man erst einmal Lungenentzündung in dem Zusammenhang definieren.


    Wenn du so etwas schon gehört hast, dann erzähl mal. Klingt interessant. Wie hat der erfahrene Mannes überhaupt herausgefunden, dass es eine "Lungenentzündung" ist/war?


    Gruß
    Marcel

    Hi,


    meine (ersten) Vorschläge sind:



    Bevorzugst du irgendeine Färbung?


    Das Angebot von Alex würde ich auf jeden Fall annehmen. Da kannst du dir mal ein paar Arten genauer anschauen. Auswahl ist ja da :grinz:


    Gruß
    Marcel

    Hi,


    ja, sieht schon sehr nach H. paucidens aus. Entweder ist es ein Weibchen, oder ein noch nicht adulter Bock.


    Kann ich daher sagen, weil ich einst auch immer dachte ein Weibchen zu haben, bis es sich dann doch noch häutete und sich als eindeutiger Kerl rausstellte. Der Bursche lebt übrigens noch...


    Frisch adult gehäutet siehst du ihn HIER. Er hat ein deutlich längeres Metasoma.


    Gruß
    Marcel

    Hallo,


    mutig...in ein Liebhaber-Forum zu kommen und vom unnötigen Töten eines Tieres zu berichten, das dich nicht in Gefahr gebracht hat. Den Kleinen in einem Glas nach draußen zu setzen hätte es wohl auch getan. Naja, würden dich die Kleinen nicht im Geringsten faszinieren, wärst du wohl nicht hier. Also sofern du deinen "Killing spree" jetzt einstellst, kannst du hier alle Fragen stellen, die dich an Skorpionen interessieren und man wird dir höflich und geduldig antworten. :)


    Ich stimme Martin vollkommen zu. Es gibt keinerlei Ansatz anzunehmen, dass es etwas anderes wäre als ein Euscorpius sp. Schere-Schwanz Verhältnis, allgemeine anzunehmende Größe, Herkunft...Der Fall ist ziemlich wasserdicht.
    Schau doch mal in der Galerie vorbei und sieh dir ein paar Fotos an.


    Die fünf Streifen die du wohl meinst haben alle Skorpione. Das sind ihre Mesosoma Platten. Die fünf Streifen bei Leiurus quinquestriatus sind von vorne nach hinten (granuliert) zu sehen, wenn man sich das Tier genau anschaut.


    Gruß
    Marcel

    Hi,


    ich hab das Thema mal verschoben. Willkommen im Forum.


    Erinnert irgendwie an Bothriurus spp., aber das soll jetzt mitnichten eine Bestimmung sein.


    Ich bin mit südamerikanischen Arten leider nicht sehr vertraut, was die Bestimmung angeht.


    Ich finde das Tier jedenfalls sehr hübsch.


    Gruß
    Marcel

    Hallo,


    Also streng genommen sollte diese Art nicht die Länge überschreiten. Aber die Frage ist ja, wieviele Induviduen sind für dieses Ergebnis herangezogen worden!?


    dann schlage ich doch mal vor, wir behalten das im Hinterkopf und wenn das Exemplar von Ergül in den ewigen Schatten flüchtet (weiß ja keiner wie alt das Tier ist), könnte er es ja schnell einlegen und/oder Carlos geben, dann kann er die Art valide identifizieren und die Maximalgröße der Art korrigieren.


    Gruß
    Marcel

    Hallo,


    ich hab es jetzt mal genau gemessen. Das Zigarettenpapier ist 5,8 cm lang. Wenn ich die Längen, die mir Powerpoint angibt (die untere rote Linie entspricht der Länge der beiden, die auf dem Skorpion liegen) ins Verhältnis setze, komme ich auf einen Quotienten von 1,209. Länge des Zigarettenpapiers durch 1,209 ergibt gerundet 4,8 cm. Damit wäre der Skorpion 20 % größer, als er maximal werden dürfte.


    Das ist natürlich nicht unmöglich, aber wäre doch erstaunlich, oder nicht?


    skorpionforum.com/wsc/attachment/10270/


    Gruß
    Marcel

    Hallo,


    das Tier scheint mir aber trotzdem größer zu sein als die 4 cm, die die angesprochene Art nicht überschreiten dürfte, wenn du "höchstens" sagst. Oder ist das, wie so vieles, noch nicht in Stein gemeißelt?


    Gruß
    Marcel