Beiträge von Segory

    Moin Robert... am professionellsten wäre es eimmal ziehmlich weit unten kurz über den Bodengrund in der gesamten Länge des Terras eine Belüftung an zu bringen, sowie am oberen Teil kurz über den Deckel oder sogar darin an zu bringen... Bedenke das eine gut geplante Belüftung schimmel vorbeugt oder sogar verhindert... aber beachte, das bei zu grosser Belüftung bestimmte Temperaturen und die relative Luftfeuchtigkeit nur schwer zu halten sind...

    Danke dir Sascha... da geb ich dir recht... es wurd mal wieder Zeit fürs Weltbeste Forum... ;-D vor kurzem hatte sich ergeben, das ich eine ganze sammlung Spinnen von nem Kumpel bekommen hab somit sogar mehr Spiders wie Skorps... aber da ich hier noch ungenutzen Platz habe ist das alles halb so wild...
    Gruss Andreas

    Danke danke... war halt viel Stress die vergangenen Monate...dem hobby bin ich naturlich treu geblieben... da ich aber bisher keine neuanschaffungen hatte, hat sich mein bestand um ein paar dezimiert... wird jetzt aber wieder aufgestockt...

    Nach langer Abwesenheit bin ich wieder daaaa... Gruss an alle die mich kennen und naturlich auch die die mich net kennen...;-D freue mich altbekannte Namen wieder sehen zu können...

    Hehe ich hab mich wohl bissel komisch ausgedrückt... 1. In dem Moment wo die Tiere ersteinmal "verboten" sind du aber eine Sondergenehmigung zum halten von giftigen/gefährlichen Tieren hast fallen die natürlich auch unter die Meldepflicht. Das bedeutet der Staat mochte wissen woher das Tier stammt, Gattung Art etc sowie Abstammung, Geschlecht und Herkunft, bei Reptilien noch Geburtsdatum gegebenenfalls noch den Ort und natürlich bei Arten die Geschützt sind noch die Nötigen Papiere. Dann mochte der Staat auch sichergehen das du dich mit dem ganzen dran und drum wie Terra etc auch auskennst, daher auch der Sachkundenachweis... Ist halt ne ganz schöne Rennerei... Aber im prinzipne Simple Angelegenheit. Ob es sich lohnt eine solche Erlaubnis zu beantragen (sie auch zu bekommen ist noch ne andere Sache) oder nen SKN zu machen wegen der Haltung einer gefährlichen/giftigen skorpionart muss jeder selbst entscheiden. Ausschlaggebend ist halt auch noch ob du überhaupt schon mal ein ähnliches Tier gehalten hast wie das für die du die Erlaubnis mochtest. Natürlich in dem Fall nen Mindergiftiges sonst hattest du schon ne Erlaubnis :-D...
    Ich persönlich wurde entweder ein solches Tier halten, ohne Genehmigung, wenn's das unbedingt sein muss oder mich für einen anderen Skorp entscheiden.


    Ich hoffe das ich mich jetzt ein wenig aufschlussreicher ausgedruckt habe... :-)



    Gruß der Segory


    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright © !!!)

    Hey also Saxhkundenachweis und Erlaubnis ist was anderes, aber ohne Saxhkundenachweis definitiv keine Erlaubnis! Aber so ist es einfacher eine zu bekommen. Als ich mir damals meine iguana iguana kaufte waren diese noch meldepflichtig. Und da sich die Schlinge um NRW auch immer mehr zu zieht hatte ich nun vor geraumer Zeit einen gemacht ( das Vorhaben hatte ich auch glaub ich hier mal vor zeiten gepostet)
    Außerdem konnte ich so diverse Untersuchungen nach einem "Anschiss" beim Vet Amt hatte ich glaub ich och mal gepostet gleich im Keim ersticken. Mit dem Saxhkundenachweis ist es auf jeden Fall möglich ohne weitere Probleme diese Erlaubnis zu bekommen... Du musst halt nur den Grund für die Haltung erläutern. Da sollte genügen das du a an den Tieren interessiert bist und aus hlaggebend für nachzuchten etc sorgen mochtest. Selbstverständlich nicht gewerbsmäßig. Ich glaub dafür gibt's wieder eine andere Erlaubnis. Könnt ich mir bei unserer Bürokratie zumindest vorstellen...


    Ja nen Saxhkundenachweis (scheiß Handy ;-) ) zu bekommen ist tatsächlich recht einfach. Es kostet natürlich etwas, wie viel genau kann ich nicht sagen so aus dem Stegreif, da musste ich nachschauen...



    Gruß der Segory


    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright © !!!)

    Einen Saxhkundenachweis kannst du beantragen. Du bekommst Arbeitsmaterialien und irgendwann machst du eine "Prüfung" ein vet stellt dir fragen usw... Wenn du den bestehst ist das alles kein Problem und du kannst halten was du mochtest ;-)
    Das ganze kostet natürlich Geld, wie viel hängt scheinbar vom Bundesland und der einzelnen Stadt ab...
    Am besten wäre du informierst dich. Das wissen solltest du schon allgemein haben wenn du schon langer in der Terrawelt unterwegs bist. Werden fragen zum Terra gestellt, Herkunft und Habiate einiger Tiere. Sicherheitsrelevante Dinge usw eigentlich nix weltbewegendes (so ist es zumindest hier bei uns)



    Gruß der Segory


    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright © !!!)

    bruthus ... Das war eigentlich sarkastisch gemeint.... ;-D
    Ich würde es auch nicht wagen etwas zu fangen. Zumal du weißt auch nie ob die Tiere auch gesund sind... etc...


    Es ist doch auch wurst ob die Tiere aus Afrika oder aber aus Spanien stammen ( mir zumindest)!!!
    Einfuhr von Wildlebenden Tieren... wenn die dich kriegen gibt das Ärger...



    Gruß der Segory


    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright © !!!)

    EineUV Taschenlampe bekommst du eigentlich in jedem gut sortierten Baumarkt oder im Elektronikfachgeschäft...
    Oder aber auch bei Conrad.de...


    Das die Gesetze in Spanien und in Indien nur geringfügige Unterschiede aufweisen glaube ich nicht.
    In Indien stecken sie dich schon mal ganz schnell weg wenn denen was nicht gefallt...
    Da du vermutlich deutscher staatsbürger bist wird da auch dann nicht mehr viel mit der üblichen "Bestechung" laufen ;-D ich war da vorsichtig...
    Wenn du se gut versteckst und der Zoll am Flughafen sie nicht findet, hast du gute Karten ;-)



    Gruß der Segory


    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright © !!!)

    Also die "weihnachtssterne" hier sind speziell gezüchtet über Jahre hinweg. Unter anderem sind sie an das Mitteleuropähische Klima angepasst... Klar kann es gut gehen, muss aber nicht. Sie kommen auch super ohne das feuchtklima der Tropen aus, daher wurde ich noch eher sagen das die Pflanzen "ersaufen" als wie sie mehr oder weniger verbrennen/vertrocknen... Daher stimme ich meinem Vorposten voll und ganz zu...


    Ich hatte in meinem "riesigen" iguana iguana Terra ne ganze Menge "echter" Pflanzen drin (auf Plastik hab ich auf Grund des "Verdauungsproblems" :-D diese Tiere fressen alles was grün ist... Ich hatte manchmal 5 oder 6 der gleichen Pflanzen wobei immer eine oder zwo im Terra waren und die anderen draußen um sich zu erholen... Die Tierchen fressen nicht nur alles grüne sondern das auch in extremen Mengen...:-P ) Schluss mit of Topic!!!
    Was ich sagen wollte war, ich hab halt auch die "Blumen" auf der Fensterbank im Winter mit "künstlichen" Licht versorgt sowie zusatlich der üblichen Beleuchtung im Terra diese dort auch... Es gibt zum Beispiel im Obi diese Spots, zwischen 25-150 Watt oder sogar Röhren...
    Preislich liegen die zwischen 15 und 80 Euro... Eine zeitlang hatte ich eine Quecksilberdampflampe drin... Aber das steht wohl außer Frage... ;-) die passt in kein Glasterra ;-D aber mit den Spots Fahrt man ganz gut und für deinen Zweck reicht ne kleine mit 30-40 Watt...
    Das lichtspecktrum ist übrigens sehr interessant an zu schauen... Ich poste mal in meiner Galerie ein Foto vom Innenraum des "Pflanzenterras" da ist es schön zu erkennen.


    Echte Pflanzen im In nem "Topen Terra" sind nicht nur schon an zu schauen sondern helfen auch enorm gerade in großen, gut belüfteten und warmen Terras die benötigte LF zuregulieren...



    Gruß der Segory


    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright © !!!)



    Das mit den onlinegeschäften ist ja klar, aber Eltern sollten wissen was hinter der geschlossenen Kinderzimmertür ihrer Sprößlinge so abgeht...
    Ich weiss auch nicht wie der Junge seine anderen Skorps gehalten hat, in Terrad oder anderen Behältnissen, trotzdem liegt es doch in der Aufsichtspflicht der Eltern zu wissen was dort los ist. Ganz unabhängig von den Kontobewegungen eines vermeindlichen Kontos...


    Es könnten sich ja auch Kinder diverse andere Dinge Kaufen, die vieleicht weitaus gefährlicher sind wie potenziell giftige Skorps...
    Man sollte Spionage bei seinen Kindern nicht mit "gesunder Kontrolle" verwechseln.


    Klar ich hab genügend mist in meiner Kindheit und auch meiner Jugend gemacht, doch hätt ichs bestimmt nicht geschafft nen Arsch voll Viecher vor meinen Eltern zu verstecken..


    Klar kann man nicht sagen "Eltern haften für ihre Kinder" aber man sollte schon ein Auge auf die Sprößlinge haben :-D



    Martin beide sind keine Mitglieder von SKF, zumindest kann ich das von meinem Bekannten sagen. Bei dem Jungen wil iuch nichts falsches sagen, aber natürlich will ich hier jetzt keine Panik verbreiten.


    Aber ich glaube andernfalls hätte ich zumindest den Usernamen hier veröffentlicht, Datenschutz etc hin oder her, aber so etwas macht man nicht...!

    Die Idee finde ich echt klasse... das hilft vieleicht auch den etwas unerfahrenden Usern die Wissenschaftlichen Namen nahe zu bringen...
    Ich habe vor einigen Wochen von einem guten Freund einen Anruf bekommen, in dem er mir stolz mitteilte jetzt auch in das "Skorpionhobby" eingestiegen zu sein.
    Klasse sagte ich und fragte ihn nach dem Skorpion den er sich zugelegt hat.
    Er antwortete: " ich habe mir einen "Haarigen Wüstenskorpion" gekauft... Ich fragte ihn dann etwas genauer doch er sagte das dieser Name an dem Terra ausgestellt war aus welcher Zoohandlung er ihn habe...
    Zuordnen konnte ich den Skorpion jedoch anhand des Namens nicht.


    Hinterher konnte ich sagen H. arizonensis "Haariger Texasskorpion"


    Scheinbar sind manchen Zoohändler sehr erfindungsreich wenn es darum geht seine Schützlinge zu verkaufen :-D
    Leider wäre es meinem Freund ohne Hilfe fast nicht möglicvh gewesen den Skorpion welchen er sich gekauft hatte zu bestimmen.
    Was dann wieder zu Haltungsschwierigkeiten führen wird, da man ja dann auch davon ausgehen muss das der Verküfer die Haltungsbedingungen falsch erklärt hat...

    Eigentlich hast du Recht! So zeigt sich auch wieder das "desintresse" der Eltern gegenüber ihren Kindern, wenn ich mich recht entsinne gab es doich da auch mal einen Vorfall mit einem Minderjährigen und einer Kobra...


    Ich glaube nicht das meine Söhne es in ein paar Jahren schaffen so etwas vor mir geheim zu halten, aber man weiss ja nie...


    Schief gelaufen ist bei den Eltern des Jungen definitiv etwas, ich könnte mir vor stellen das die dort auch noch andere Skorps gefunden haben, von denen die Eltern nichts wussten, zumal er ja auch in seiner Galerie im Forum einige Bilder giftiger Arten die er angeblich besitzt abgebildert hat.


    Du hast schon Recht Robert, bezüglich des ganzen Papierkrams... mir fällt nur jetzt gerade auch keine andere Lösung ein die meine Idee etwas bekräftigen würde

    Zum Thema "Beleuchtung" würde ich die immer aussen anbringen, so kann man vermeiden das man "unnütz" immer Terra hantiert. Das Tier wird bei einem Lampenwechsel daher nicht gestresst (auch wenn so ein Lampenwechsel nicht jede Woche durchgeführt wird, so ist es besser so wenig wie möglich im Terra zu hantieren)
    Beim Thema Futter kommt es wie meine Vorposter schon sagten auf den "Geschmack" des jeweiligen Skorps an... die größe des Futtertieres sollte stets an der größe des zu fütternden Tieres bemessen werden...
    Die Haltungsbedingungen bzw alles nötige ist hier: http://www.skorpionforen.eu/vb…korpione-haltungsberichte zu finden...

    Das das juristisch kein Stützpfeiler ist sehe ich ein.
    Datenschutztechnisch sehe ich ja kein Problem, weil die Daten bei der Anmeldung ja sowieso angegeben werden müssen.
    Es würde ja nur der Usernamre, der sowieso immer sichtbar ist mit dem Vermerk "volljährig" hier veröffentlicht.
    Der Hinweis über die Volljährigkeit in Verbindung einens Namenssynonyms fällt meines Wissens nach nicht unter das Datenschutzgesetz. (Wenn ich mich da jetzt irren sollte, dann belehrt mich bitte)


    Mit dem Konto und der Geschäftsfähigkeit hat Martin auch recht, mit diesen "Jugendkontos" kann man keine Geldtransfehrs vornehmen.
    Ich wollte euch Mods in keinem Fall noch mehr Arbeit aufhalsen als ihr sowieso schon habt (über den Mehraufwand hab ich ehrlich gesagt gar nicht groß nachgedacht:kraut:), wolte wie gesagt dieses Thema einfach mal in den Raum werfen und meiner Idee ein wenig Luft machen :-D


    Vieleicht könnte man ja für die Verkaüfer die sich diesen Sicherheitsnachweis schon eingeholt hat hier veröffentlichen, gern natürlich auch über die Einverständniserklärung der betreffenden Person...

    Den Tip mit dem Finanzamt/Ordnungsamt hab ich ihm auch gegeben...
    Wenn er jetzt die ganze Bude voll hätte dann müsste man befürchten das es Folgen nach sich ziehen würde.


    Mit dem Konto bin ich mir jetzt nicht sicher wie das von statten gegangen ist mit so einem "Jugendkonto" kann man meines Wissens nach kein Geld überweisen. Aber es besteht ja immer noch die Möglichkeit einfach zur Bank zu gehen zum Schalter und da direkt eine "Bareinzahlung" vor zu nehmen. Ich denke das er es so gemacht hat.


    Ich weiss jetzt nicht wie man das jetzt vor gericht einstuft, "arglistige Täuschung" des Käufers oder ob er sich dafür tatsächlich zur Rechenschaft ziehen lassen muss.
    Wenn er sich im Forum angemeldet hat (also der Käufer) und tatsächlich ein falsches Geburtsdatum angegeben hat so ist das Urkundenfälschung und arglistige Täuschung mit Vorsatz.


    Aber das ist ja auch wieder so ne Sache wie viel Kriminelle Energie ein Richter in dieser Handlung sieht, es ist immerhin noch ein "Kind"


    Selbst wenn er da heil rauskommt, wird das ne Menge Nerven kosten und natürlich wird das Image von uns Haltern und den Züchtern im Bereich Terraristik ziehmlich angekratzt...


    Um vieleicht so einen Stress hier zum größtenteil aus zu schließen (verhindern kann man es nie zu 100%) hatte ich an diese präventive Maßnahme gedacht derher der Thread.

    Ich hoffe das ich hier jetzt nichts Poste was es schon gibt daher schreibe ich gleich, das wenn ich hier "Doppelposting" betreibe, bitte diesen Thread löschen/verschieben.



    Also in meinem Bekanntenkreis ist mir folgendes zu Ohren gekommen...
    Ein bekannter von mir hält schon seit Einigen Jahren unter anderem auch Skorpione.
    Seit drei oder 4 Jahren züchtet er diese auch.
    Nun hat er schon das ein oder andere Mal seine Nachzuchten über diverse Foren oder anderen Institutionen vertrieben.


    Nun ist es zu einem schwerwiegenden Vorfall gekommen. Ein vermeindlicher Käufer hatte sich auf eine seiner Anzeigen gemeldet und wollte gern 1.3.0 A. australis und 1.3.0 H. hotentotta von ihm erwerben.
    Da er den User aus einem Forum flüchtig kannte und dieser wohl auch schon einige Skorps erfolgreich hielt, hatte er kein Bedenken. Er wies auf das sensible Thema der Giftigkeit und der Haltungsbedingungen und den gesetzlichen Regelungen hin.
    Nach ein paar Tagen versendete er seine Tiere ordnungsgemäß. Nach nur 27 Std erhielt er auch die Nachricht, das alle Tiere sicher und lebend beim Käufer eingetroffen sind.


    Ca 3 Wochen später erhielt er Post vom Rechtsanwalt der Eltern des Käufers. Der junge war erst 14 Jahre alt und die Eltern wussten nichts von seinem Treiben...
    Nun soll er sich für die "Abgabe von potentiell gefährlichen Tieren an Minderjährige" vor Gericht verantworten. Nebenbei sind nun das Ordnungsamt sowie das Finanzamt auf die Bühne getreten "Gewerblicher Handel von gefährlichen Tieren" auch hiuerzu muss er sich rechtfertigen.


    Er hat legedlich 2 bis 3 mal im Jahr seine Nachzuchten zum Verkauf angeboten. Bei den "Preisen" die er für die Tiere verlangte nicht einmal gewinnbringend...


    Nun nachdem ich mich gestern mit dem Bekannten untehaten habe bin ich auf die Idee gekommen, hier im Forum einen Thread zu erstellen, in dem ein Verkäufer sich vergewissern kann das der vermeindliche Käufer auch wirklich Volljährig ist und das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder zumindest eine Erlaubnis seiner Eltern zum Kauf und der Haltung eines potentiell gefährlichen Tieres hat.


    Es könnte dann so ablaufen, das sich die User die wirklich hier im Forum einen Skorp mit den o.g. Kriterien erweben wollen ihr alter bei einem der Mods nachweisen, oder jemand anderen der sich dann dafür bereit erklärt.
    Das ganze wird dann mit "Username" in einem Thread festgehalten... Keine Geburtsdaten sondern einfach nur:


    Beispiel:


    Segory Volljährig


    oder


    Segory Volljährigkeit nachgewiesen



    Das wäre so meine Idee für ein bisschen mehr Sicherheit hier im Forum aus Sorge um die die hier ihre Nachzuchten anbieten.
    Es ist schon beunruhigend wenn man hört was für eine "Kacke" mein Kumpel nun am "dampfen" hat...


    Wie oben schon erwähnt ist es nur eine Idee/Denkanstoß, falls euch meine Idee doch gefällt so kann man ja weiter darüber diskutieren wie ein "Altersnachweis" aussehen kann...


    Gruß euer Segory


    Halt eine Liste der User

    Hey... Jetzt bin ichmal echt neugierig ob dh den Schritt in die "Freilandhaltung" gewagt hast oder ob das Projekt Radnetzspinnen och auf Eis liegt...



    Gruß der Segory


    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright © !!!)

    Nach Rückwirkender Studie deiner Bilder und deiner Tierliste bin ich wie immer positiv übberrascht...
    Deine Tiere und die Bilder natürlich sind einfach nur Top...



    Gruß der Segory


    (Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und unterliegen dem Copyright © !!!)